Bereits am Donnerstag, 02.06.11, fand der 2. Ötztaltriathlon statt. Heuer wurde dieser Bewerb im Rahmen der Österreichischen Cupwertung als Crosstriathlon ausgetragen. Es mussten 400m Schwimmen, 10km mit dem Mountainbike sowie 5km laufend zurückgelegt werden. Bereits am Vormittag konnte der Nachwuchs seine Leistungen präsentieren, am Nachmittag starteten die Einzelstarter und zum Abschluß, ebenfalls als eigenständiger Bewerb, die Staffeln. Ein interessantes Konzept, welches viele Triathleten ins Ötztal lockte.

Nicht nur das Fußball-Länderspiel gegen Deutschland, sondern auch das "Länderspiel" gegen die Schweiz ging gestern mit 1:2 verloren. Für den Extremradsportler Eduard Fuchs aber kein Grund, traurig zu sein. Er sicherte sich mit einer unglaublichen kämpferischen Leistung Platz drei beim 1.000 Kilometer langen Radrennen, bei dem der höchste Berg Österreichs, der Großglockner, insgesamt 2 Mal zu bewältigen war. 

Sowohl Simone Helfenschneider-Ofner bei den Damen, wie auch Langdistanzstaatsmeister Andreas Fuchs bei den Herren, konnten beim Apfellandtriathlon ihre Siege aus dem Vorjahr wiederholen

Der zweite Bewerb der WM Serie im Triathlon findet dieses Wochenende in Madrid statt. Am heutigen Samstag fand das Herren Rennen statt, für das 65 Athleten qualifiziert waren. Österreich wurde von Andreas Giglmayr vertreten.

Der Ultra-Radmarathon "Glocknerman" ist derzeit in vollem Gange. Das Rennen ist gleichzeitig auch die Ultra Rad Marathon Weltmeisterschaft 2011 und führt über 1015 km mit über 15.000 Höhenmetern. 

Manchen Menschen traut man Sport einfach nicht zu. So ging es mir mit meiner Freundin Lilly. Lilly hat immer schon gegen ihr Gewicht gekämpft und irgendwie war ihr schon klar, dass viel essen und wenig Bewegung nicht dazu führen, dass man im Sommer im Bikini gut ausschaut.

Auf einem 23 km langen welligen Rundkurs rund um Offenhausen fand heute ein Einzelzeitfahren für Hobby- und Lizenzfahrer statt. In vielen Altersklassen von U13 über die Elitefahrer bis hin zu den Masters Klassen wurden die Tagessieger und Oö Landesmeister gesucht.

Endlich Wochenende ... der Wetterfrosch nimmt den Aufzug anstatt der Leiter ... das Radl gefettet und geölt und die Tour schon ausgedacht - so startete ein Biker in den Tag!

Dass der Wetterfrosch an Alzheimer erkrankte, sich die Luft mal wieder mir dem Reifen nicht vertrug und das Weite suchte und dass der Radler nach jeder Steigung auf den kurzfristig dazugekommenen Bike-Kollegen warten musste, dass liebe Leser konnte niemand davor wissen!

Der Österreicher Markus Stöckl hat auf dem Cerro Negro, einem immer noch aktiven Vulkan in Nicaragua, einen neuen Geschwindigkeits-Weltrekord für Serien-Mountenbikes auf Schotter aufgestellt. Mit 164,95 km/h verbesserte er um knappe 1 km/h den alten Rekord des FranzosenEric Barone aus dem Jahr 2002.

Tür auf und losgelaufen? Soweit die Theorie.  Im Alltag teilen sich Läufer die Wege mit allen anderen Menschen und das führt zu Konflikten, die man auch mal von der komischen Seite sehen darf.

Gestern fand bei perfekten äußeren Bedingungen der erste Traun-Triathlon am Oedtsee statt. Der USC Traun, unter der Leitung von Sektionsleiter Andreas Leitner, sorgte für eine super Organisation und für einen reibungslosen Ablauf. Der Favorit bei den Herrn, Christian Birngruber (RLC Elmer Reichör), sowie Daniela Rechberger (PSVTri-Linz) bei den Damen, konnten ihrer Rolle gerecht werden und ungefährdete Siege einfahren.

Fast 270 Starter trotzten den Wetterbedingungen und versuchten sich auf der Halbiron Distanz. Auf der des dann doch zu etlichen Aufgaben kam, teils wegen Defekten am Rad aber auch auf der Laufstrecke kam für manche das vorzeitige Ende. Von den Favoriten beendete Georg Swoboda das Rennen nach guten Zwischenzeiten nach dem Schwimmen und der Radstrecke (schnellster Radsplit!) vorzeitig.

Leider hatte der heutige Vienna City Triathlon kein Glück mit den Wetterbedingungen. Die Donauinsel präsentierte sich von ihrer nassen und windigen Seite. Das hielt aber über 300 Starter nicht davon ab am Vormittag die zu einen Duathlon umfunktionierte Sprintstrecke über 2,5 km Laufen, 22,5 km Rad und 5 km Lauf in Angriff zu nehmen-

Manche können es einfach nicht lassen: Draußen zeigt das Thermometer deutlich nach oben und lädt zum Entspannen im Grünen ein, da haben sich doch tatsächlich wieder genügend „Depperte“ zusammen gefunden, um beim Vienna City Triathlon am 28. Mai und am 11. Juni zu zeigen, dass sie nichts besseres mit ihrem Leben anzufangen wissen, als sich auch noch den letzten Schweißtropfen bei Bootcamp-ähnlichen Bedingungen abzuringen.

Nach dem Erfolg im letzten Jahr wird auch heuer das Einzelzeitfahren durch das Grünbachtal am Donnerstag 02.06.2011 veranstaltet. Ab 11:00 Uhr Vormittag wird am Marktplatz wieder gestartet. Dieser Termin soll auch in den nächsten Jahren ein Fixtermin im Österreichischen Radsport für alle Rennfahrer, Betreuer und Fans sein.

Man glaubt gar nicht wie wenige Läufer sich richtig aufwärmen. Es gehört mittlerweile zum guten Ton einfach loszulaufen. Nerviges Aufwärmen, das womöglich auch albern aussieht, macht keinen Spaß und hält vom Laufen ab. Das kann auch funktionieren. Wer nicht gerade lange still gesessen hat, sondern stattdessen gut in Bewegung war, kommt oft auch ohne Aufwärmprogramm auf, wenn er langsam genug losläuft und Gehphasen einhält. Überlegt man sich aber, was alles passieren kann, wenn man sich nicht aufwärmt, dann ist es vielleicht doch besser, die „albernen“ Übungen zu absolvieren.

Der Videobeitrag von www.triaguide.tv bringt eine 18 Minuten lange Zusammenfassung vom Ironman 70.3 aus St. Pölten vom vergangenen Wochenende. Teilweise mit einer Motorradkamera gedreht. Der Beitrag zeigt den Rennverlauf des Profi-Feldes mit abschließenden Interviews der Sieger und des besten Österreichers Michi Weiss.

Einstand nach Maß für Martina Deubler (Team Manua Loa-DT Swiss-Craft-Cube) beim Eisenwurzen-Bikemarathon. Im Bewerb über 42km war die ehemalige Mountainbike-Weltcupsiegerin eine Klasse für sich. Die 29-jährige aus Bad Goisern siegte in der absoluten Tagesbestzeit aller Starterinnen. Hinter Deubler belegte mit Irina Krenn (Bikes4You) ebenfalls eine Dame aus Bad Goisern den 2. Endrang. Dritte wurde Nadine Prehofer (Bikeshop Hammerschmid).

Ohne passende Schuhe, kein gesundes Laufen. Deshalb sollte der Schuhkauf vor dem ersten Lauf stattfinden. Wer seine ersten Schuhe allein kauft und dann zu einem späteren Zeitpunkt bessere Schuhe findet, wird sich wundern, wie viel einfacher das Laufen wird. Trotzdem werden die richtigen Schuhe konsequent über- und auch unterschätzt. Die Forschung schreitet schnell voran und von den normalen Turnschuhen ohne Fußbett sind die High-Tech-Entwicklungen mittlerweile so weit entfernt wie die Draisine von einem Lamborghini. Trotzdem wird manchmal übertrieben.

Mit mehr als 2000 Startern war der IM Austria 70.3 in St. Pölten auch heuer wieder ein wahrer "Monsterbewerb". Aufgeteilt in viele Startgruppen folgten den um 7:00 gestarteten Profis die Altersklassen Athleten im Wellenstart, bis sich der letzte Block an Startern um 8:00 in den Viehofener See stürzte.

Bereits zum 38. mal fand der traditionelle "GIS Lauf" auf den Hausberg der Linzer statt. Entgegen der Tradition fand diese Veranstaltung heuer statt im Herbst bereits im Mai statt. Etwas geringere Teilnehmerzahlen sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn, sowie eher langsamere Zeiten bei den warmen Bedingungen stellen die Frage ob der Herbsttermin nicht besser gewählt war.

Am 18.06.2011 in Linz und 19.06.2011 in Wien findet ein Sprungseil Event mit Prospeedrope (www.prospeedrope.at) Trainer Ken Constantin und Cassius jeweils im Holmes Palce Club (www.holmesplace.at) statt.

Wir leben in einer Welt von Versuch und Irrtum. Gerade der Leistungssportler wird häufig an der Grenze des Machbaren trainieren, um Bestleitungen zu erzielen. Er wird immer nach neuen Methoden suchen, um sein Training weiter auszubauen und zu optimieren. Es ist nicht selten eine Gradwanderung zwischen Höchstform und Verletzung (Fehler).

Der Fluch mit dem Pneu

„Wenn die Luft im Reifen einfach nicht drin bleiben möchte“ oder „ein Wettkampf ist nur so lang, wie es der Reifen auch zulässt …“