Share |

6-Stunden Bewerb in Bad Griesbach/Bayern

Die aktuell gute Form konnten die Athleten des Team Merida-Mauna Loa im benachbarten Deutschland neuerlich abrufen. Beim 6-Stunden Bewerb in Bad Griesbach/Bayern fuhren die aktuellen 12-Stunden-Weltmeisterinnen Martina Deubler und Steffi Puchinger im Zweierteam quasi „konkurrenzlos“ die schnellsten Rundenzeiten.

Das Herren-Duo Wolfgang Reiter/Karl Lechner belegte in der Kategorie der Zweierteams den ausgezeichneten zweiten Platz. Bei angenehmen Temperaturen war eine circa 5km lange Schleife mit zwei knackigen Anstiegen und extrem schnellen Abfahrten auf Asphalt, Wiesen und Schotterwegen von den Teams so oft als möglich zu bewältigen.

„Wir haben hier alle wirklich gute Leistungen gezeigt. Es ist von Anfang an so richtig die Post abgegangen. Martina und Steffi wären auch bei den Herren-Teams mit Platz acht locker in die Top-Ten gefahren. Für uns war zwar der Tagessieg nicht wirklich in Reichweite, mit dem zweiten Platz kann man aber mehr als zufrieden sein“, zeigte sich Teamkapitän Wolfgang Reiter nach dem Bewerb hoch erfreut.

Einen tollen Erfolg erzielte auch Dominik Kaiser. Er belegte in der Klasse der knapp 20 Solostarter über die 6-Stunden-Distanz den ausgezeichneten 4. Platz.