Share |

Versöhnlicher Abschluss für Vanessa Herzog in Nagano

Foto: HM/Öst. Eisschnelllaufverband

Vanessa Herzog belegt zum Abschluss Platz acht über 500 Meter beim zweiten Eisschnelllaufweltcup der Saison im japanischen Olympiaort Nagano. In der M-Wave, dem Eisstadion von 1998, platziert sich die 21-Jährige in einer Zeit von 38,31 Sekunden als beste Europäerin im Feld. "Das war mein bestes Rennen heuer. Am Start kann ich mich noch verbessern. Das war ein versöhnlicher Abschluss der Asienreise", resümiert Herzog.

Über 1.500 Meter belegt Herzog Rang 20. In der Division B des Weltcups belegen Linus Heidegger über 1.500 und Armin Hager über 500 Meter die Plätze 22 und 26. "Auf den kürzeren Distanzen fehlt mir derzeit noch die Spritzigkeit. Mit dem tollen Rennen in Harbin war aber der Saisonstart in Asien sehr gut für mich. Jetzt freue ich mich mal wieder auf eine Woche zu Hause und dann geht ab nach Astana", erzählt Heidegger.

Ergebnisse:
500 Meter Damen
1. Nao KODAIRA (JPN) 37.75
2. Sang-Hwa LEE (KOR) 37.93
3. Jing YU (CHN) 37.97
8. Vanessa HERZOG (AUT) 38.31

500 Meter Herren
1. Nico IHLE (GER) 34.82
2. Jan SMEEKENS (NED) 34.89
3. Min-Kyu CHA (KOR) 34.96
47. Armin HAGER (AUT) 37.51 (= 26. Div. B)

p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 16.0px 0.0px; font: 16.0px Tahoma}

1.500 Meter Damen
1. Heather BERGSMA (USA) 1:55.29
2. Ireen WÜST (NED) 1:55.50
3. Marrit LEENSTRA (NED) 1:55.94
20. Vanessa HERZOG (AUT) 2:01.65

1.500 Meter Herren
1. Joey MANTIA (USA) 1:45.43
2. Kjeld NUIS (NED) 1:45.63
3. Shani DAVIS (USA) 1:46.43
42. Linus HEIDEGGER (AUT) 1:51.04 (= 22. Div. B)