Share |

Snowboardcross: Team-Bewerb in Montafon 2015

Foto: Markus Schiller

Maria Ramberger fährt mit ihrer Mannschafts-Kollegin Susanne Moll auf den 4. Platz beim Snowboardcross Team-Bewerb in Montafon. Die Niederösterreicherin meistert die Start-Sektion besser als im Einzelbewerb und fährt im ersten Rennen als dritte durchs Ziel. Ihre Team-Partnerin Moll profitiert darauf von einem Fehler ihrer Konkurrentinnen und kann die Ziellinie als erste überqueren. Dadurch kommen beide Fahrerinnen unter großem Applaus der Fans ins große Finale.

Auch hier startet die Klosterneuburgerin als erste und kann sich akrobatisch auf den Beinen halten, nachdem sie von der Amerikanerin Faye Gulini von hinten leicht berührt wird. "Ich glaube Faye hat mich hinten leicht am Brett berührt und ich habe versucht nicht zu stürzen. Darauf musste ich etwas vorsichtiger fahren." sagt die 29-Jährige. Die Start-Sektion erweist sich jedoch wieder als Stolperstein für die Österreicher. Susanne Moll kommt gleich auf den ersten Metern schwer zum Sturz und muss sogar abtransportiert werden. Die beiden Damen müssen sich somit ohne Chance mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Nachdem Cortina abgesagt werden musste, findet das nächste Weltcup-Rennen am 23. Jänner in Feldberg (Deutschland) statt.

Ergebnisse:

Weltcup Snowboardcross Montafon (13-12-2015)
1. Nelly MOENNE LOCCOZ / Chloe TRESPEUCH (FRA 1)
2. Lindsey JACOBELLIS / Faye GULINI (USA 1)
3. Simona MEILER / Alexandra HASLER (SUI 1)
4. Maria RAMBERGER / Susanne Molle (AUT 1)

5. Zoe BERGERMANN / Tess CRITCHLOW (CAN 1)
6. Manon PETIT / Sara DEVOUASSOUX (FRA 2)
7. Michela MOIOLI / Francesca GALLINA (ITA 1)
8. Eva SAMKOVA / Vendula HOPJAKOVA (CZE 1)