Share |

Skiweltcup am Semmering 2016

Foto: SPORT.LAND.Niederösterreich

Mit Startnummer 14 geht Anna Veith nach über einjähriger Verletzungspause in den zweiten Riesentorlauf am Semmering. Bei ihrem heutigen Comeback, konnte sich der ÖSV-Star nach einem Steinschlag im oberen Streckenteil nicht für den 2. Durchgang qualifizieren. Ein Umstand, welcher der fantastischen Stimmung bei den Fans am „Niederösterreich-Tag“ keinen Abbruch tat. „Der Skiweltcup am Semmering ist eine perfekte Inszenierung aus Sport und Show und zudem eine großartige Bühne für unsere Sportlerinnen sich ihrem Heimpublikum zu präsentieren“, zeigt sich auch Sportlandesrätin Dr.in Petra Bohuslav von dieser einzigartigen Veranstaltung am Zauberberg begeistert.

Shiffrin gewinnt Auftakt am „Niederösterreich-Tag“

Beim heutigen „Niederösterreich-Tag“ am Semmering, welcher bei freiem Eintritt über 3000 Zuschauer auf den Zauberberg lockte, holte sich Mikaela Shiffrin den Sieg im Riesentorlauf. Der US-Star siegte beim Nachtragsrennen von Courchevel vor der Französin Tessa Worley und der Italienerin Manuela Mölgg und hat somit mit einem Sieg beim morgigen Riesentorlauf und beim legendären Nachtslalom am Donnerstag sogar die Chance auf das Triple am Zauberberg.