Share |

Sechster Platz über 500 Meter für Vanessa Bittner beim ersten Weltcuptag in Heerenveen

Wieder hauchdünn schrammte die 20-jährige Tirolerin Vanessa Bittner beim Eisschnelllaufweltcup im holländischen Heerenveen am Podium vorbei. Neun Hundertstel fehlten ihr auf den dritten Platz, den die US-amerikanische Weltmeisterin Heather Richardson-Bergsma belegte. Der Sieg ging an die Koreanerin Sang-Hwa Lee. Vanessa Bittner zeigte ein engagiertes und fehlerfreies Rennen und zauberte eine Topleistung in das holländische Eis.

"Das war der beste Fünfhunderter in diesem Jahr. Ich bin total happy mit dem Lauf. Ich habe alle Techniken, die wir zuletzt im körperlichen und mentalen Bereich trainiert haben perfekt umgesetzt", erklärt die Tirolerin. Am Samstag folgt für Vanessa Bittner der Start über 1.000 Meter. Bei den Herren sind Linus Heidegger und Armin Hager über 5.000 und 1.000 Meter im Einsatz.

Ergebnisse Freitag:
500 Meter Damen
1. Sang-Hwa LEE (KOR) 37.59
2. Brittany BOWE (USA) 37.86
3. Heather RICHARDSON-BERGSMA (USA) 37.93 
6. Vanessa BITTNER (AUT) 38.02