Share |

Salzkammergut-Trophy 2017

Foto: Harald Hois

Die ersten 800 Biker fanden sich bereits um 5:00 früh bei strömenden Regen zum Start der Extrem-Distanz über 210,2 km ein.

Insgesamt gingen am Marathontag der 20. Salzkammergut-Trophy auf den 7 verschieden langen Distanzen und der Bosch eMTB-Trophy 4.492 Teilnehmer aus 43 Nationen an den Start.

Top-Athleten sowie viele ehemalige Trophy-Sieger ließen sich das Geburtstags-Rennen nicht entgehen.

Bei den Herren entschied der Zielsprint!

Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen gewann der Schweizer Geheimfavorit Konny Looser mit einer Zeit von 10:24:32 die Extremdistanz.

Mit zwei Sekunden Rückstand kam – und dass nach 210,2 Kilometer und 7.119 Höhenmeter - der spanische Ultra-Marathon-Meister Joseba Albiuzu Lizaso ins Ziel und verlor dieses Herzschlag-Finale am Goiserer Marktplatz. Dritter wurde mit dem Tschechen Ondrej Fojtík der Trophy-Sieger von 2012 und Stammgast im Salzkammergut.

Konny Looser im Ziel: „Es war ein Höllenritt durchs Salzkammergut, sogar einen Platten zur Hälfte des Rennen musste ich wegstecken!“ Einmal mehr war der Anstieg zum Hallstätter Salzberg rennentscheidend, denn dort konnte er zu den Führenden wieder aufschließen."

Oberösterreichische Sieg bei den Damen!

Bei den Damen dominierte die Mühlviertlerin Sabine Sommer das Rennen und trug sich mit einem Start-Ziel-Sieg und einer Zeit von  12.50.12 in die Siegerliste ein.

Somit konnte sie ihren Sieg aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.

Getreu dem Trophy-Motto „einmal Hölle und zurück“ machten Nässe und Regen das Rennen zu einem der schwierigsten in der Trophy-Geschichte.

Viele Teilnehmer mussten den Verhältnis Tribut zollen und stiegen vorzeitig aus dem Rennen aus.

Sieger der B-Strecke: Barbara Mayer (AUT) und Matous Ulman (CZE)!

Auf der B Strecke über 119,5 km kämpften 950 Teilnehmer gegen das Wetter, die Uhr und die starke Konkurrenz!

Am Ende des Renntages setzte sich der Tscheche Matous Ulman (5.03.59) vor seinem Landsmann Jiri Novak (5.06.46) durch. Dritter wurde der Salzkammergut-Lokalmatador Lukas Islitzer aus Gosau (5.14.14).

Bei den Damen endete das Rennen mit einem Sieg für Rot-Weiss-Rot. Die Linzerin Barbara Mayer gewann in 6.04.56 vor Marta Maciejewska aus Polen (6.20.58) und Jana Pichlikova aus der Tschechei (6.24.54).

Wintersportler erreichten das Ziel!

Snowboardweltmeister Benjamin Karl, der Langlauf-Olympiasieger Christian Hoffmann und Skisprunglegende Andi Goldberger erreichten auf ihren Distanzen das Ziel.

„Es gibt bei der Trophy keine Schlüsselstelle - die ganze Trophy ist ein Schlüsselbund!“ so das Resümee des ehemaligen Skisprung-Profis Andi Goldberger.

 

Morgen steht dann der spektakuläre Einrad-Downhill sowie die SCOTT Junior-Trophy am Programm.