Share |

Salzkammergut-MTB-Trophy 2016 - Ergebnisse

Foto: Marc Schwarz

Bei leichtem Regen wird der Renntag um 5 Uhr früh von 719 Bikern der Extremdistanz in rasantem Tempo eröffnet.

Bereits im ersten Drittel kann sich der Vorjahressieger Andreas Seewald (GER) vom großen Feld absetzen. Erster Verfolger ist mit dem Tiroler Daniel Rubisoier ein Österreicher. Seewald baut im Laufe des Tages seinen Vorsprung auf unglaubliche 35 Minuten aus und verbessert seinen Rekord aus dem Vorjahr um 2 Minuten auf 9:48:12. „Obwohl ich mittlerweile die Strecke kenne, war es heuer kein einfaches Rennen!“ so der Tagessieger der Extremdistanz.

Zweiter wird mit einer Zeit von 10:26:16 Daniel Rubisoier (AUT). Wie im Vorjahr schafft es der Tiroler Martin Ludwiczek (10:34:03) auf Rang 3.

Die beiden Mitfavoriten Wolfgang Krenn (AUT) - nach einem technischen Defekt - und Ondřej Fojtík (CZE) schaffen es in diesem Jahr leider nicht ins Ziel.

Österreichischer Damensieg nach 5 Jahren!

Bei den Damen gibt es nach 5 Jahren wieder einen österreichischen Sieg. Die Oberösterreicherin Sabine Sommer gewinnt mit einer sensationellen Leistung und markiert einen neuen Streckenrekord! Im Ziel hat sie 28 Minuten auf die bisherigen Damenzeiten!

Paulina Wörz und Uwe Hochenwarter sind die neuen Masters-MTB-Europameister!

Die Europameister-Titel der MTB-Masters gehen nach Deutschland und Österreich. Bei den Damen gewinnt Paulina Wörz (GER) vor Natalija Anderluh (SLO) und Claudia Paolazzi (ITA).

Der Tiroler Uwe Hochenwarter lässt der Konkurrenz keine Chance und gewinnt vor Georgie Dimitriev (ITA) und Karl Hartl (CZE).

Insgesamt starten beim Marathontag der Salzkammergut-Trophy 4.726 Teilnehmer aus 47 Nationen auf den 8 verschiedenen Distanzen - bei zuerst teils starkem Regen, dann bei Sonnenschein.

21 Damen wagen sich auf die Extremdistanz über 211 Kilometer und 7.119 Höhenmeter.

Die Ergebnisse aller Strecken online unter www.trophy.at!