Share |

Mit den Innsbrucker Haien setzte sich im Tiroler Derby das etwas cleverere Team durch

Spannung pur gab es im Tiroler Derby zwischen den Innsbrucker Haien und dem HC Bozen Südtirol im Rahmen des ersten EBEL-Spieltages in der neuen Saison zu sehen. Die Nordtiroler gewannen gegen ihre südlichen Brüder mit 5:3. Nach einem vorsichtigen Beschnuppern beider Teams traf Clark nach 13 Minuten zum 1:0 für die Hausherren. In Minute 18 gelang Kapitän Egger für die Foxes der Ausgleich. Wahl erzielte kurz vor dem Ende des ersten ereignisreichen ersten Drittels das 2:1 für die Haie.

Der zweite Abschnitt war erst wenige Sekunden alt, und schon fixierte Spurgeon mit einem sehenswerten Tor das 3:1 für die Innsbrucker. Just in einer Druckphase der Gastgeber gelang Bernard das 2:3 aus der Sicht der Talferstädter. In der 44. Minute netzte Petan zum vielumjubelten 3:3 für die Bozner ein. Würden die Gäste die Partie noch kippen? Im Nordtiroler Fansektor war es mucksmäuschenstill geworden.

Doch die Haie bissen in einem hochklassigen EBEL-Spiel im wahrsten Sinne des Wortes die Zähne zusammen und zähmten die Foxes. Zwölf Minuten vor dem Ende erzielte Wehrs das 4:3 für die Innsbrucker. Die Südtiroler drängten auf den Ausgleich, der eine Over Time bedeutet hätte. Melichercik machte einem sechsten Feldspieler Platz, ehe Yogan die Hausherren in der letzten Minute erlöste und zum 5:3 traf.

 

Die weiteren Spiele im Überblick

Fehervar AV19 – Vienna Capitals 1:9

HC Znojmo – Black Wings Linz 3:2 n. V.

Klagenfurter AC – Graz 99ers 2:4

Red Bull Salzburg – EC Dornbirn 3:4

Villacher SV – Medvescak Zagreb 6:1