Share |

Martin Fourcade gewinnt 10 km-Rennen in Oberhof, Julian Eberhard als bester Österreicher auf Platz 18

Heute stand im deutschen Oberhof der 10 km-Bewerb der Herren im Biathlon auf dem Kalenderblatt. Dabei triumphierte der Franzose Martin Fourcade in einer Zeit von 25.03,3 Minuten vor den beiden Norwegern Emil Hegle Svendsen (+8,1/0) und Johannes Thingnes Bö (+10,2/2). Letztgenannter vergab eine besser Platzierung beim Schießstand, zumal er sich zwei Fehler leistete.

Die österreichischen Skijäger landeten im abgeschlagenen Feld. Kein rot-weiß-roter Athlet kam unter die besten 15 des Klassements. Am besten schlug sich Julian Eberhard, der als 18. fast eineinhalb Minuten auf den Sieger aufriss und dreimal in die Strafrunde musste. Sein älterer Bruder Tobias beendete das Rennen als 31. Sein Rückstand auf Fourcade betrug 1.47,1 Minuten. Zudem traf er zweimal daneben. Dominik Landertinger, David Komatz, Felix Leitner und Daniel Mesotitsch erlebten keinen Freudentag. Ihre Ränge 51, 78, 79 und 92 zeigten dies mehr als nur eindeutig.