Share |

Linus Heidegger und Viola Feichtner in Führung nach Tag 1 der Österreichischen Meisterschaften

Foto: Chris Walch

Die beiden Titelverteidiger Linus Heidegger und Viola Feichtner sind die Halbzeitführenden nach zwei von vier Bewerben bei den Österreichischen Meisterschaften im Eisschnelllauf im großen Vierkampf. Der 21-jährige Heidegger führt vor seinen Mannschaftskollegen Mathias Hauer und Gabriel Odor. Die Oberperferin Viola Feichtner liegt vor Viktoria Schinnerl.

Am ersten Tag der Meisterschaften standen die Bewerbe über 500 Meter und über 3.000 sowie 5.000 Meter am Programm auf der neu renovierten Außeneisbahn der Olympiaworld in Innsbruck. Aufgrund von Erkrankungen mussten die Sprintspezialisten Armin Hager sowie Vanessa Herzog auf einen Start verzichten. "Das ist natürlich schade, denn gerade der Vergleich mit Vanessa ist immer interessant für mich", erklärt Viola Feichtner.

Spannender Auftakt bei den Herren

Die 18-Jährige holt sich damit über 3.000 Meter den Einzeltitel vor Schinnerl. Über 500 Meter wurden keine Einzelmedaillen vergeben, da diese schon im Oktober im Rahmen der Sprintmeisterschaften ausgetragen wurden. Schade, denn über 500 Meter bei den Herren kam es zu einer wahren Hundertstelentscheidung. Gerade einmal eine Zehntel lag zwischen Gabriel Odor, Linus Heidegger und Mathias Hauer. Heidegger, der in der Vorwoche beim Weltcup in Heerenveen für einen neuen Österreichischen Rekord über 10.000 Meter sorgte, zeigte aber im zweiten Bewerb des Tages seine Klasse auf der Langdistanz. Er gewinnt die Einzelmeisterschaft über 5.000 Meter mit einem Vorsprung von 15 Sekunden auf Mathias Hauer.

"Es ist schon witzig aber gerade bei den Meisterschaften verspüre ich immer viel Druck. Den nur einmal im Jahr läuft man vor seinen Freunden und steht als Favorit im Fokus. Mit meiner heutigen Leistung bin ich sehr zufrieden, gerade der 5.000-Meter-Lauf war super", berichtet Heidegger. Am Sonntag folgen noch die Läufe über 1.500 Meter sowie für die Damen 5.000 und die Herren 10.000 Meter.

Ergebnisse:
Herren-Allround-Vierkampf:
(Zwischenergebnis nach 500m u. 5.000m)
1. Linus HEIDEGGER (USC Innsbruck) 80,435 PKT (38,98 / 6:54.55)
2. Mathias HAUER (USC Innsbruck) 81,992 PKT (39,01 / 7:09.82)
3. Gabriel ODOR (USC Innsbruck) 84,760 PKT (38,91 / 7:38.50)

Damen-Allround-Vierkampf:
(Zwischenergebnis nach 500m u. 3.000m)
1. Viola FEICHTNER (USC Innsbruck) 90,293 PKT (44,21 / 4:36.50)
2. Viktoria SCHINNERL (USC Innsbruck) 93,196 PKT (44,13 / 4:54.40)

Österreichische Staatsmeisterschaft Herren 5.000m

GOLD: Linus HEIDEGGER (USC Innsbruck) 6:54.55
SILBER: Mathias HAUER (USC Innsbruck) 7:09.82
BRONZE: Gabriel ODOR (USC Innsbruck) 7:38.50

Österreichische Staatsmeisterschaft Damen 3.000m
GOLD: Viola FEICHTNER (USC Innsbruck) 4:36.50
SILBER: Viktoria SCHINNERL (USC Innsbruck) 4:54.40