Share |

KAC behält im Derby gegen den VSV knapp die Oberhand

In der Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt fand das erste Derby zwischen dem Klagenfurter AC und dem Villacher SV statt. Die Hausherren behielten knapp, aber doch mit 4:3 die Oberhand. Im zweiten Abschnitt schien alles auf eine frühe und klare Entscheidung hinzudeuten, als Bischofsberger und Harand per Doppelpack auf 3:0 zu stellten.

Doch die Gäste gaben sich keineswegs geschlagen. Und so kam Spannung in die Begegnung, da Verlic und Bacher auf 2:3 verkürzten. Bischofsberger setzte mit seinem zweiten Tor (zum 4:2) der Aufholjagd ein Ende. Die Villacher, die durch eine harte Spielweise auffielen, konnten noch einmal auf 3:4 verkürzen. Dieses Mal freute sich Hickmott über sein Tor. Es war aber das letzte der Partie. Der Vizemeister ging als knapper Sieger vom Eis.

Im Parallelspiel gewannen die Graz 99ers zuhause gegen die Innsbrucker Haie mit 5:3. Für die Tiroler war es die erste Niederlage in der noch jungen EBEL-Saison 2017/18.