Share |

Grazer Fahrt nach Westmähren bringt keine Punkte mit sich

Der HC Znojmo empfing die Graz 99ers. Die Hausherren gingen bereits nach 31 Sekunden durch Yellow Horn mit 1:0 in Führung. Die Steirer waren geschockt, kamen aber dann noch zum Ausgleich. Doch die Tschechen nutzten eine Unachtsamkeit in der Defensivabteilung der Grazer und kamen zum 2:1. Lattner trug sich in die Torschützenliste ein. Mit diesem Ergebnis ging es in die erste Pause.

Im Mitteldrittel gab es keine Tore zu bewundern. In den letzten 20 Minuten wurde noch einmal Spannung gesorgt. Podesva erhöhte für die couragierten Hausherren in Minute 47 auf 3:1. Eine Minute später verkürzte Woger zum 2:3 aus der Sicht der 99ers. Doch ein dritter Treffer, gleichbedeutend mit einer möglichen Verlängerung gelang den Steirern nicht mehr. Somit ging der HC Znojmo als glücklicher Sieger vom Eis.

Der 8. Spieltag im Überblick (EBEL, Qualification Round)

HC Znojmo – Graz 99ers 3:2

Dornbirn EC – Villacher SV 4:2

Olimpija Ljubljana – Fehervar AV19 3:2