Share |

EBEL, 7. Spieltag: Lange mussten die Fans auf ein Tor in Klagenfurt warten

Irgendwie war es wie verhext. Tiefstehende Defensivreihen trafen im Duell zwischen dem Klagenfurter AC und den Black Wings auf verzweifelte Angriffsversuche. Knapp 58 Minuten glaubten die 3.500 Fans, dass diese Begegnung in die Over Time gehen würde.

Die Schlachtenbummler sahen so lange keine Tore. 143 Sekunden vor der Schlusssirene wurden die Hausherren eiskalt erwischt. Der US-Amerikaner Jack Dowell fasste sich ein Herz und traf zum 1:0 für die Gäste. Für die Rotjacken war es ein Schuss ins Herz, von dem sie sich nicht mehr erholten. Am Ende waren es die Oberösterreicher, die als knappe Sieger vom Eis gingen.