Share |

EBEL, 5. Spieltag: Ohne Biss waren Bulldogen in Znojmo ohne Chance

Die Bulldoggen aus Dornbirn machten sich auf eine lange Dienstreise, denn sie mussten nach Westmähren fahren, um beim HC Znojmo anzutreten. Dabei gelang ihnen ein gelungener Auftakt, denn nach sieben Minuten stand es dank eines Tores des kanadischen Legionärs Matt Fraser 1:0 für die Gäste.

Kurz vor dem Ende des ersten Drittels waren die Vorarlberger schon mit dem Gedanken in der Kabine, denn Stehlik traf für das Heimkollektiv vor mehr als 2.500 Schlachtenbummlern zum Ausgleich. Im zweiten Abschnitt überfuhren die Hausherren die Jungs aus dem Ländle. Und so stand es nach Treffern von Beroun, Bartos und Matus 4:1. Das 5:1 zwölf Minuten vor Schluss durch Biro war nur noch das Sahnehäubchen für die Gastgeber, die somit einen mehr als deutlichen Heimsieg einfuhren.

Im zweiten Spiel des Abends siegten die Innsbrucker Haie das ungarische Team aus Székesfehérvár mit 4:2. Gespielt wurde in der Olympiahalle in der Tiroler Landeshauptstadt.