Share |

Biathlon Weltcup Sprint in Hochfilzen 2011

Die heutigen Sprintbewerbe der Biathleten in Hochfilzen brachten den österreichischen Athleten vor heimischem Publikum nicht die erhofften Erfolgserlebnisse.

Daniel Mesotitsch (0 Fehler) war mit Platz 13 der beste des Teams vor Simon Eder (1 Fehler) als 16. Die laufstärkeren Summann (Platz 24) und Landertinger vergaben die Möglichkeiten am Schießstand. Landertinger kam mit sogar 4 Fehlern nicht über Rang 50 hinaus.

Damit sind die österreichischen Hoffnungen für das morgige Verfolgungsrennen nicht allzu hoch. Fritz Pinter und Sven Grossegger habens sich gar nicht für die Top-60 qualifiziert. Die anderen Österreicher müssen einige Plätze gut machen um noch zu einem Topresultat zu kommen.

Der Sieg ging an den Schweden Carl Johann Bergmann vor Andrei Makoveev aus Russland und Bejamin Weger aus der Schweiz.

Ergebnisse der Herren:
http://services.biathlonresults.com/Results.aspx?RaceId=BT1112SWRLCP02SMSP

Bei den Damen wird Österreich im Verfolgungsennen gar nicht vertreten sein, da sich Iris Waldhuber (Platz 68) und Romana Schrempf (Platz 82) nicht qualifizieren konnten. Waldhuber blieb zwar beim Schießen felerfrei, konnte aber mit der Laufleistung nicht mithalten, und war mit Abstand die schlecht platzierteste Läuferin mit keinem Schießfehler im Gesamtresultat. Schrempf hätte vom Laufvermögen mehr Chancen, vergab aber mit insgesamt 5 Fehlern die Möglichkeiten beim Schießen.

Gewonnen wurde der Damenbewerb von Magdalena Neuner aus Deutschland vor der Finnin Mäkäräinen und Zaitseva aus Russland.

Ergebnisse der Damen:
http://services.biathlonresults.com/Results.aspx?RaceId=BT1112SWRLCP02SWSP