Share |

Alps Hockey League, 6. Spieltag: Lustenau zieht in Jesenice knapp den Kürzeren

Der EHC Lustenau fuhr nach Slowenien, genauer gesagt nach Jesenice. Dabei wollten die Vorarlberger mit breiter Brust antreten und den einen oder anderen Punkt nach Hause holen. Die Begegnung begann aus ihrer Sicht auch erfolgreich, zumal Dmitri Malgin nach zwölf Minuten sein Team mit 1:0 in Führung brachte.

In der 16. Minute war es Miha Logar, der den 1:1-Ausgleichstreffer zugunsten der Gastgeber erzielte. In der weiteren Folge schenkten sich die beiden Kollektive nichts. Doch beide Mannschaften mussten einsehen, dass im jeweiligen Tor ein glänzend aufgelegter Schlussmann stand.

Gut dreieinhalb Minuten vor der Schlusssirene wurde jedoch der Vorarlberger Torhüter ein zweites Mal bezwungen; Luka Kalan traf zum 2:1. Der Sturmlauf der Gäste brachte nichts mehr, und so freuten sich die Slowenen über einen sehr knappen Heimerfolg.

Die weiteren Spiele im Überblick:

EC Adler Kitzbühel – HC Gröden 3:2

Klagenfurter AC 2 – WSV Sterzing 0:7

EHC Bregenzerwald – Red Bull Salzburg Junioren 4:8

VEU Feldkirch – HC Neumarkt 1:0

HC Fassa – Zeller Eisbären 4:3

HC Asiago – Rittner Buam 4:3

Cortina – HK Olimpija Liubljana 0:3