Share |

22. Südtirol Dolomiti Superbike

Der  22.Südtirol Dolomiti Superbike steht in den Startlöchern. Rund 5000 Mountainbiker aus 30 Nationen werden übermorgen, um 7.30 in Niederdorf eine der beiden Strecken in Angriff nehmen. Darunter alle Sieger der letzten elf Ausgaben. Die Ankunft der Besten auf der kurzen Distanz über 60 km ist um ca. 9.30 Uhr vorgesehen. Die Schnellsten auf dem langen Parcours über 119 km werden gegen 12 Uhr im Ziel erwartet.

Bei den Herren sind alle Gewinnern der letzten elf Jahre  am Start: Tiago Ferreira (POR), Periklis Ilias (GRE), Kristian Hynek (CZE), Alban Lakata (AUT), Urs Huber (SUI), Massimo Debertolis (ITA), Roel Paulissen (BEL), Leonardo Paez (COL), Marzio Deho (ITA). Konkurrenz bekommen die Dolomiti-Sieger von den Italienern Samuele Porro (WM-Fünfter), Johnny Cattaneo (WM-14.), Fabian Rabensteiner (WM-19.); vom Russen Alexey Medvedev (WM-6.) und vom Spanier Ivan Alvarez Gutierrez (WM-27.).

Bei den Damen scheinen drei  vormaligen Siegerinnen in der Startliste auf: Sally Bigham (GBR), Katrin Schwing (GER) und Esther Süss (SUI). Für einen Spitzenplatz in Frage kommen weiters die Italienerinnen Annabella Stropparo, Elena Gaddoni und Maria Cristina Nisi sowie die Ukrainerin Krystina Konvisariova.

Bisher haben Elitefahrer aus 13 Nationen den Marathon im Hochpustertal gewonnen. Rekordhalter in der Nationenwertung ist Italien mit 13 Siegen. Dieser Rekord kan auch heuer nicht gebrochen werden,  denn die Schweiz und Deutschland liegen mit neun Erfolgen auf Platz zwei. Weitere Siegernationen sind Österreich, Großbritannien, Finnland, Frankreich, Kolumbien, die Tschechischen Republik, Norwegen, Belgien, Portugal und Griechenland

Neun der 13 italienischen Triumphe gehen auf das Konto der Herren. Mauro Bettin gewann zwischen 2000 und 2002 drei Mal, während Ex-Weltmeister Massimo Debertolis zweimal erfolgreich war (2007, 2009). Je einen Sieg feierten Marzio Deho (2005), Yader Zoli (1999), Daniele und Mirko Bruschi (1997, 1998). In der Damenkategorie dominierten bisher die Schweizerinnen mit sechs Siegen: Esther Süss (2x), Erika Beer, Anita Steiner, Andrea Huser und Erika Dicht (je 1x).

Die erfolgreichsten Athleten überhaupt sind mit je drei Goldenen Mauro Bettin, der Schweizer Urs Huber (2008, 2010, 2011) und die Britin Sally Bigham (2012, 2013 und 2014).

Weitere Informationen und Fotos finden sie unter www.dolomitsuperbike.com