Share |

Weblogs

Hervorragendes Ergebnis für die Mountainbiker Karl Lechner, Thomas Rohringer und Dominik Kaiser (Team Merida Mauna Loa). Beim 6-Stunden Bewerb in Schwarzenberg im Böhmerwald sicherten sich Lechner/Rohringer in der Wertung der Zweierteams den ausgezeichneten dritten Platz

Für Michaela und Daniel Herlbauer steht fünf Wochen nach dem Ironman Lanzarote die nächste Langdistanz vor der Tür. Beim Ironman in Klagenfurt streben die zwei Athleten des Pro-Team-Mohrenwirt erneut Top-Platzierungen an.

Für die drei Athleten des Pro-Team-Mohrenwirts lief es dieses Wochenende ganz nach Plan. Katharina Wolff konnte einen 6. Platz bei der Challenge Heilbronn holen, Michael Rünz und Nachwuchstriathlet Marc Eggeling erreichten beim Mittelmosel-Triathlon jeweils den guten 4. Platz.

Paul sprach von einem sehr harten aber wahnsinnig erfolgreichen Tag. Der Startschuss viel erst um 12 Uhr und so war die große Hitze vorprogrammiert. Das Schwimmen ohne Neopren sowie der hohe Wellengang waren die ersten Hürden des Tages. 

Das Legoland war für Markus Fachbach ein Reise wert! Bei der Premiere der Challenge Denmark in Billund kämpfte sich der Rheinländer in einem knappen Rennen mit einer Gesamtzeit von 3:52:45 Stunden aufs Podium.

Am gestrigen Sonntag den 31.05.2015 fand die bereits 26. Auflage des Ironmännli in Lustenau statt. Die Athleten mussten 500 m Schwimmen, 18 km Radfahren und 4,8 km Laufen. Mit Paul Reitmayr, Nikolaus Wihlidal , Kathrin Müller und Dominik Berger waren auch vier Athleten vom Union Skinfit Racing Tri Team am Start.

WM-Titel und Gold für Martina Deubler und Steffi Puchinger! Reiter und Lechner holen sich Bronze! Was für ein Rennwochenende für die Athleten vom Team MERIDA MAUNA LOA. Mit einer absoluten Glanzvorstellung in jeder Hinsicht wurden bei der 12 Stunden Mountainbike WM in Weilheim/Deutschland gleich zwei Medaillen eingefahren.

Vier Besessene. Eine Mission. Rennsteiglauf 2015. In was hatte ich mich hier wieder hineingeritten? Keine Ahnung wie, noch wann, geschweige denn warum ich mich für diesen Wahnsinn gemeldet hatte. Aber gut, was soll's. Jetzt saß ich mit diesen Wahnsinnigen bereits bei 180 Sachen in einem Peugeot nach Eisenach. Es gab kein zurück.

19. April 2015. Linz im Ausnahmezustand. Kaiserwetter, zehntausende Läufer und von Zuschauern gesäumte Straßen machen den Linz Marathon zum Sportereignis der Extraklasse. Für mich als Läufer heißt das: Laufen. Laufen, auch wenn aktuelle Form, Körpergewicht und Erscheinungsbild eher nach Zusehen verlangen.