Share |

Vom Karwendel zum Mont Blanc

Mit dem Karwendellauf (52 km, 2400 hm) am 25.08.2012 habe ich die Qualifikation für den Ultra-Trail du Mont-Blanc (UTMB) 2013 geschafft. Beim UTMB handelt es sich um das weltweit wohl bedeutendste Berglaufevent, vergleichbar mit dem New-York Marathon im Strassen-Laufsport.

Wetterbedingt stand der Karwendellauf heuer unter keinem guten Stern. Es waren Gewitter ab dem Vormittag voraus gesagt. Der Start erfolgte am Samstag früh um 6:00 bei stömendem Regen und kühlen Temperaturen in Scharnitz. Für die knapp 350 Starter war der Startschuss daher wie eine Erlösung, da mit den ersten Laufschritten auch das Frieren ein Ende hatte. Die ersten 20 km und 1000 hm führten über eine nicht allzu steile aber konstant ansteigenden Schotterstrasse hinauf zum Karwendelhaus. Dabei ging es für meine Verhältnisse mit einem knappen 5er-Schnitt schon ziemlich flott zur Sache. Beim der anschließenden Bergab-Passage musste ich aber einen Teil meiner Mitläufer ziehen lassen. Hier machte sich meine mangelnde Technik und mein Respekt vor den nassen und teilweise sehr rutschigen Felsen bemerkbar. Das war aber auch ganz gut so, weil ich nun mein persönliches Tempo wählen konnte und einigermaßen sicher - und vor allem ohne Sturz - die Abstiege meisterte. Einen Teil der dabei eingebüßten Zeit konnte ich bergauf wieder ein wenig aufholen.
Der Regen hörte zwischenzeitlich zwar immer wieder einmal auf, aber oft nur für kurze Zeit. Beim letzten Anstieg zum Gramai Hochlager, einem ziemlich steilen Wandersteig, war es schon sehr rutschig - was nichts Gutes für den anschließenden Abstieg verhieß. Der war zwar zu Beginn relativ steil, aber kompakt - also nicht wirklich ein Problem. Die letzten 8 km führten über eine fast flache, d.h. nur leicht fallende, Strecken zum Zielort in Pertisau am Achensee. Dieses Teilstück zog sich zwar endlos dahin, weil man nun doch schon die Müdigkeit in den Beiden spürt, gabt aber auch Gelegenheit, noch einmal auf’s Tempo zu drücken (so weit es eben noch ging).
Am Ende ergab sich eine Gesamtzeit von 5 Std. 19 Min. und ein 17. Gesamtrang (8. Klassenrang).

Ergebnisse Karwendellauf 2012.