Share |

Starke Ergebnisse in Österreich, Deutschland und der Schweiz

Nur Weltmeister Jan Frodeno war bei den heutigen deutschen Meisterschaften im Rahmen des Allgäu Triathlons in Immenstadt schneller als Roman Deisenhofer. Somit sicherte sich Deisenhofer den deutschen Vizemeistertitel über die Mitteldistanz und das nur eine Woche nach dem Vizemeistertitel von Teamkollegen Sebastian Neef über die Langdistanz. Während der Sieg von Frodeno nie in Gefahr war, entbrannte ein spannender Kampf um die restlichen Podestplätze. Deisenhofer setzte sich auf der Radstrecke auf Platz 2 konnte sich jedoch nie vorentscheidend von seinen Verfolgern absetzen. Auf der Laufstrecke konnte der bekannt starke Läufer Christopher Hettich auf Deisenhofer aufschließen und sich ein wenig absetzen, auch der Vorsprung auf Platz 4 betrug bei km 10 nur wenige Sekunden. Auf den letzten Kilometern der sehr selektiven Laufstrecke kämpfte sich der Weltmeister der Feuerwehrmänner jedoch wieder auf Rang 2 und feiert nach seinem Sieg im Vorjahr erneut ein Top- Ergebnis beim Allgäu Triathlon, dem Kult- Triathlon in Deutschland.

Ergebnisse: https://www.abavent.de/anmeldeservice/118/988/live_ergebnisse/9805/leader

Nach einem Kurzulaub in Portugal konnte der Salzburger Lukas Pertl seinen Titel beim Jannersee- Triathlon in Lauterach erfolgreich verteidigen und siegte vor Per Bittner aus Deutschland. Der Jannersee- Triathlon als eines der Triathlon- Highlights im Vorarlberger Rennkalender ist einer der jährlichen Fixpunkte des SKINFIT RACING Tri Teams. Als Führender aus dem Wasser, konnte sich Pertl auf dem Rad nicht absetzen und ging gemeinsam mit drei Athleten auf die Laufstrecke. Hier konnte er aber wiederum seine Laufstärke ausspielen und sicherte sich ungefährdet den Sieg. Bianca Steurer musste sich nur Yvonne van Vlerken geschlagen geben und erreichte den 2. Rang. Bereits in 6 Tagen werden die beiden beim Trans Vorarlberg erneut aufeinandertreffen und Steurer hat sich für ihr nächstes Heimrennen sehr viel vorgenommen. Kathrin Müller war als Verstärkung einer Volksbank Vorarlberg im Einsatz und erreichte gemeinsam mit zwei Mitarbeitern der Volksbank Vorarlberg den tollen 9. Rang.

Ergebnisse: http://www.abavent.de/anmeldeservice/84/1017/ergebniss/4134/

Philip Pertl erreichte beim Junioren- Europacup in Lausanne/ Schweiz einen soliden 26. Rang. Nach einer harten Abreise vom Weltcup- Debüt in Mexiko nur wenige Tage zuvor fehlte etwas die Spritzigkeit und der Jetlag war ebenfalls nicht förderlich. Dennoch sammelte der Dorfgasteiner wichtige internationale Erfahrung und platzierte sich in einem sehr stark besetzten Rennen im guten Mittelfeld.

Ergebnisse: http://www.triathlon.org/results/result/2017_lausanne_etu_triathlon_juni...