Share |

6-Stunden Bewerb in Schwarzenberg

Hervorragendes Ergebnis für die Mountainbiker Karl Lechner, Thomas Rohringer und Dominik Kaiser (Team Merida Mauna Loa). Beim 6-Stunden Bewerb in Schwarzenberg im Böhmerwald sicherten sich Lechner/Rohringer in der Wertung der Zweierteams den ausgezeichneten dritten Platz. Dominik Kaiser erzielte in der Klasse der Solofahrer mit dem fünften Endrang ebenfalls ein absolutes Spitzenergebnis.

Dabei war eine knapp 7km lange Runde mit etlichen selektiven Anstiegen und Abfahrten auf Asphalt, Wiesen und Schotterwegen quer durch den Böhmerwald von den Teilnehmern so oft als möglich zu bewältigen.

„Wir haben von Beginn an recht gut harmoniert. Das Tempo war natürlich vom Start weg extrem hoch. Im Laufe des Rennens stellten wir uns dann auch auf die unterschiedlichen Gegebenheiten der Strecke ein“, meinte Lechner im Rahmen der Siegerehrung.

Auch sein Kollege Thomas Rohringer war mit dem Ausflug an die deutsch/tschechische Grenze sehr zufrieden. „Die Strecke hier ist vor allem technisch sehr anspruchsvoll und verzeiht keinen Fehler. Es war richtig cool, hier zu fahren. Außerdem hat das Material wieder einmal bestens gehalten“, zog der 28-jährige Gosauer abschließend eine positive Rennbilanz.

Auch für Dominik Kaiser war das Ergebnis mehr als Zufriedenstellend und zugleich ein sehr guter Test vor den schwierigen Rennen der nächsten Wochen.