Share |

1. LCC Eisbärlauf - Siegreich in die neue Saison

Im Zuge des, vom LCC Wien veranstalteten, Eisbärcups wurde auch heuer wieder über die 7km Distanz gelaufen. Ich nutzte die Chance um etwas Tempo in mein, bis jetzt eher schleppendes, Training zu bringen. „Bis April jeden Monat einen Laufwettkampf bestreiten“, befahl der Trainer und da Wien gleich ums Eck liegt, war die Teilnahme quasi ein Muss.

Nach etwas komplizierter Anreise mit dem einen oder anderen Verfahrer, stand ich letztendlich pünktlich an der Startlinie. Nach genauem Studium der Ergebnislisten der letzten Jahre, wusste ich schon ungefähr was mich erwarten würde. Ein Platz auf dem Podest war das Ziel, eigentlich schielte ich mit einem Auge auf den Sieg.

Der Startschuss fiel und es kristallisierte sich bald heraus, dass ich der schnellste 7km Läufer bin. Bis km 2 lief ich noch in einer 3-Mann Gruppe, die ich mit einem schnellen Zwischensprint sprengte. Den Rest lief ich alleine nachhause. Nach 23 Minuten und zehn Sekunden hatte ich die Ziellinie passiert und stand als Sieger fest, Alfred Sungi und Reinhard Rathgeb (beide LCC Wien) folgten auf den Plätzen. Bei den Frauen siegte Aniko Balint in guten 28:27.

Den eigentlichen Hauptbewerb, den Halbmarathon, gewannen Wolfgang Wallner in ziemlich flotten 1´11´43 bei den Herren und Karin Freitag in beachtlichen 1´25´06 bei den Damen.

Die anschließende Siegerehrung im Zielbereich verzögerte sich um die eine oder andere Minute, weshalb ich total unterkühlte und vermutlich deshalb heute von Halsweh geplagt werde.

Aber was macht man nicht alles für eine Flasche Schampus und einen Händedruck? Da riskiert man schnell mal seine Gesundheit.

Aber gut, für den 26. Februar werde ich mir eventuell ein wärmeres Jäckchen für den Zielbereich mitnehmen. Da findet nämlich der zweite Eisbärlauf statt und als Titelverteidiger darf ich natürlich nicht fehlen. Vielleicht wollen ein paar von euch einen zügigen Trainingswettkampf einbauen, dann ist die schnelle Runde neben dem Stadion genau das Richtige.

Vielen Dank wie immer an meinen Sponsor „Sport Eybl Linz“.

Auf bald,

Benni Klingler, LC Linz