Share |

Artikel zu "Wassersport"

Die beiden Vorjahressieger Johanna Gerstbauer (S) und Matthias Schweinzer (ST) sind bestmöglich in die nationale Freiwasser-Schwimmsaison 2014 gestartet. Die beiden Top-Athleten setzten sich zum Auftakt des 3. arena Austrian OPEN WATER Cup im Stubenbergsee eindeutig gegen die große Konkurrenz durch. 160 Schwimmer hatten bei optimalen Wetterbedingungen für einen Teilnehmerrekord beim 3. Apfelland Schwimm-Marathon gesorgt.

Angeführt von den Titelverteidigern Johanna Gerstbauer (S) und Martin Bruckner (OÖ) gehen kommenden Samstag mehr als 100 Athleten beim ersten Event des 3. arena Austrian OPEN WATER Cup ins Rennen. Beim Auftakt-Bewerb der landesweiten Langdistanz-Schwimmserie steht am 10. Mai beim 3. Apfelland Schwimm-Marathon die kürzeste Distanz der insgesamt sieben Rennen auf dem Programm.

Der Austrian OPEN WATER Cup wird größer. Im dritten Jahr wird die nationale Langdistanz-Schwimmserie erneut um einen Event erweitert. Erstmals stehen damit sieben Rennen in sieben verschiedenen Bundesländern auf dem Programm.

Der Open Water Schwimmbewerb am Fuschlsee bei Salzburg wurde in den Varianten über 4,2 km und 2,1 km ausgetragen. Bei prächtigem Sonnenschein und idealem Badewetter zwängten sich knapp 100 Starter in ihre Neoprenanzüge, um den Fuschlsee zu durchqueren.

Dank einer herausragenden Performance beim gestrigen V. EARL of PEARL hat Johanna Gerstbauer ihren Vorjahressieg über die 5 km Distanz beim abschließenden Event des 2. Austrian OPEN WATER Cup presented by BioLifestyle in Zell am See wiederholt. Nach 1:04:17.54 Stunden verwies die Schwimmerin der SU Generali Salzburg allerdings nicht nur Sarah Frühwirth (Waterbecks, 1:13:08.11) und Petra Juhasz (Sprint Fortuna SE, 1:13:55.77) auf die Plätze zwei und drei, sondern erreichte nach einem Zielsprint auch vier Sekunden vor dem schnellsten Mann des Teilnehmerfeldes, Martin Bruckner (ASV-Raiffeisen Linz, 1:04:21.72), das Ziel.

In drei Tagen findet mit dem Earl of Pearl der letzte Wettbewerb des Austrian OPEN WATER Cup 2013 presented by BioLifestyle statt. Im Zeller See geht es kommenden Sonntag (18. August) ab 12:15 Uhr über die 5 km-Distanz um die letzten Punkte der nationalen Langdistanz-Serie. Mehr als 100 Teilnehmer haben sich für die Veranstaltung bereits angemeldet.

In zehn Tagen steigt das Finale des Austrian OPEN WATER Cup 2013 presented by BioLifestyle. Das fünfte und damit letzte Rennen der diesjährigen nationalen Langdistanz-Schwimmserie findet am 18. August um 12:15 Uhr in Zell am See, Salzburg, statt. Beim bereits 5. Earl of Pearl kämpfen die Teilnehmer im Zeller See über die 5 km-Strecke um die letzten Punkte der Cup-Wertung.

Uwe Bertram vom SV Ottobrunn siegte vor den beiden Linzern Martin Bruckner und Dietmar Haiböck! „Ich habe eigentlch geglaubt, dass ich gar nicht mehr rechtzeitig zum Start komme!“, so der Sieger Uwe Bertram (GER) vom SV Ottobrunn! Er stand nämlich noch kurz vorm Start im Stau, verpasste die Wettkampfbesprechung in Obertraun und kam nur einige Minuten vorm Start ins Strandbad Untersee!

Für den vierten und damit vorletzten Event des 2. Austrian OPEN WATER Cup presented by BioLifestyle, der am kommenden Samstag, den 3. August, in Bad Goisern stattfinden wird, hat sich ein starkes Teilnehmerfeld angemeldet. Insgesamt 79 Schwimmer nehmen beim 3. HALLSTÄTTERSEE Schwimm-Marathon die mit 10 km längste Distanz der diesjährigen nationalen Freiwasser-Schwimmserie in Angriff. Der Start erfolgt um 11:00 Uhr im Strandbad Untersee; das Ziel befindet sich im Strandbad Obertraun.

In weniger als zwei Wochen biegt der 2. Austrian OPEN WATER Cup presented by BioLifestyle langsam aber sicher auf die Zielgerade ein. Am 3. August 2013 steht in Bad Goisern der 3. HALLSTÄTTERSEE Schwimm-Marathon an, der auch in diesem Jahr seinem Namen alle Ehre machen wird.

Die beiden Führenden des Austrian OPEN WATER Cup presented by BioLifestyle Johanna Gerstbauer (Schwimmunion Generali Salzburg) und Martin Bruckner (ASV Raiffeisen Linz) haben gestern in Ottenstein ihren Vorjahressieg beim BestTrip BACKWATERMAN wiederholt, wobei vor allem die Salzburgerin beeindruckte.

Am kommenden Samstag, 13. Juli, gehen die besten Langdistanzschwimmer Österreichs beim vierten Wettbewerb des Austrian OPEN WATER Cup 2013 presented by BioLifestyle in Ottenstein ins Wasser. Im Kampsee nimmt mit insgesamt mehr als 85 Damen und Herren das in diesem Jahr bislang größte Starterfeld die 7km-Distanz des BestTrip BACKWATERMAN in Angriff. Der Startschuss zum ältesten Cup-Wettbewerb, der auch heuer wieder die zweitlängste Distanz bietet, fällt um 14:00 Uhr an der Bootsanlegestelle Mitterreith. Das Ziel befindet sich beim Seerestaurant Ottenstein.

In diesem Monat steht mit dem BestTrip BACKWATERMAN die vierte von insgesamt sechs Veranstaltungen des Austrian OPEN WATER Cup 2013 presented by BioLifestyle auf dem Programm. Am 13. Juli geht es in Ottenstein, Niederösterreich, über die zweitlängste Distanz der landesweiten Freiwasserschwimmserie zur Sache.

Die Topelite der österreichischen Triathlon Langdistanz und Open Water Szene hat sich am 15. Und 16. Juni zur Premiere in Mörbisch am See versammelt. Der Neusiedler See zeigte sich über das Wochenende von seiner schönsten Seite, Wassertemperaturen von 23 Grad und blauer Himmel in der Nationalparkregion Neusiedler See bildeten das einzigartige Ambiente für über 320 Teilnehmerinnen aus 5 Nationen über die verschiedensten Schwimmdistanzen.

Johanna Gerstbauer (Schwimmunion Generali Salzburg) und Grega Pobovic haben in Kufstein den zweiten Wettbewerb des Austrian OPEN Water Cup 2013 presented by BioLifestyle für sich entschieden. Die Salzburgerin wurde auf dem 6 km langen Rundkurs im Hechtsee in 1:16:33,4 Stunden und damit der zweitschnellsten Gesamtzeit des Tages ihrer Favoritenrolle gerecht. Schneller war nur Pobovic, der in 1:11:05,3 Stunden das 40-köpfige Starterfeld dominierte.

Kommenden Samstag, den 15. Juni, kämpft in Kufstein ein starkes Teilnehmerfeld beim zweiten Wettbewerb des Austrian OPEN WATER Cup 2013 powered by BioLifestyle um wertvolle Punkte für die Cup-Wertung. Im Rahmen des 2. HECHTSEE X-Treme müssen die Starter insgesamt 6 Kilometer zurücklegen. Drei Runden stehen im 0,28 km² großen Hechtsee auf dem Programm.

Am Samstag, den 15. Juni, steigt der zweite Wettbewerb des Austrian OPEN WATER Cup 2013 powered by BioLifestyle in Kufstein, Tirol. Im Rahmen des 2. HECHTSEE X-Treme müssen insgesamt 6 km im nur 0,28 km² großen Hechtsee zurückgelegt werden (drei Runden à 2 km), um Punkte für die landesweite Langstrecken-Schwimmserie zu sammeln.

Die Attersee Überquerung findet 2013 bereits zum 28. Mal statt und ist seit Jahren die beständigste und größte Schimmveranstaltung in Österreich. Die legendäre Seedurchquerung am Neusiedler See präsentiert sich nach einigen Jahren Pause in neuem Gewand. „Grenzenloses Schwimmvergnügen“ verspricht das erste „Schwimm Festival Neusiedler See“ im Seebad Mörbisch vom 14. bis 16. Juni 2013. Verschiedene Bewerbe für alle Altersstufen und Leistungsklassen und ein vielfältiges Rahmenprogramm sollen die Veranstaltung zum sportlichen Familienfest werden lassen.

Matthias Schweinzer und Johanna Gerstbauer haben gestern beim Auftakt-Wettbewerb des Austrian OPEN WATER Cup 2013 presented by BioLifestyle ihre Favoritenstellung in der Freiwasserschwimm-Serie bestätigt. Die beiden Titelverteidiger überzeugten beim 2. APFELLAND Schwimm-Marathon, bei dem mehr als 100 Starter bei sonnigen 24 °C ins Wasser des Stubenbergsees gingen, mit neuem Streckenrekord.

Knapp 100 Schwimmer aus vornehmlich Österreich und Deutschland kämpfen am Samstag, 18. Mai 2013, auf der Langdistanz des 2. APFELLAND Schwimm-Marathon im steirischen Stubenbergsee um die ersten Punkte für den Austrian OPEN WATER Cup 2013 presented by BioLifestyle.

Wie bereits im Vorjahr fällt nach der wetterbedingten Absage des SWIManik – Kärnten auch 2013 der Startschuss zum Austrian OPEN WATER Cup presented by BioLifestyle im steirischen Stubenbergsee. Beim 2. Apfelland Schwimm-Marathon geht es am 18. Mai auf der kürzesten Distanz der landesweiten Schwimmserie erstmals um Punkte im Rennen um den begehrten Freiwasser-Titel.

„Grenzenloses Schwimmvergnügen“ verspricht das erste „Schwimm Festival Neusiedler See“ im Seebad Mörbisch vom 14. bis 16. Juni 2013. Verschiedene Bewerbe für alle Altersstufen und Leistungsklassen und ein vielfältiges Rahmenprogramm sollen die Veranstaltung zum sportlichen Familienfest werden lassen und als fixen touristischen Event am Neusiedler See positionieren. Zahlreiche österreichische Topathleten haben bereits genannt, erwartet werden über 300 Schwimmer.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blickt die Open Water-Szene dem Austrian OPEN WATER CUP 2013 powered by BioLifestyle entgegen. Zwar fällt der Startschuss zur landesweiten Langdistanz-Schwimmserie wie im Vorjahr schon im Mai, doch der eigentlich hinzugewonnene und als Auftaktveranstaltung eingeplante SWIManiak - Kärnten im Klopeinersee musste aufgrund der momentanen Wettersituation abgesagt werden.

Im letzten Rennen des Austrian Open Water Cup 2012 powered by BioLifestyle sind gestern in Zell am See die letzten Entscheidungen gefallen. Dank seines dritten Sieges im Rahmen der Langdistanz-Schwimmserie sicherte sich Matthias Schweinzer im Zeller See in einem wahren Schlussakkord doch noch den Titel in der Männerklasse I. Der favorisierte Athlet aus der Steiermark (ATUS Graz) gewann im Zeller See den über 5 km Länge ausgetragenen Wettbewerb Earl of Pearl in 1:00:29.50 Stunden und holte damit den Open Water Cup-Titel 2012 mit 3.000 Punkten.