Share |

Artikel zu "Radsport"

Großartiger Erfolg für Martina Deubler und Günther Pernkopf (Team Mauna Loa-DT Swiss-Craft-Cube). Beim Stubalpen-Bikemarathon in Maria Lankowitz waren die beiden Ausdauersportler aus Bad Goisern nicht zu stoppen und sorgten jeweils für den Tagessieg auf der Distanz über knapp 35km.

Beim heutigen Strassenrennen über 170 km der österreichischen Rad-Staatsmeisterschaften in Eisenstadt konnte sich in Abwesenheit der Stars wie Eisel und Denifl die "Jugend" durchsetzen. Den Titel holte Matthias Krizek in seiner ersten Elite-Saison vor Riccardo Zoidl, der ebenfalls erst seit heuer in der Elite-Kategorie startet.

Das Race Across America 2011 ist mit einen österreichischen Sieg zu Ende gegangen. Zumindest für die schnellsten beiden Starter trifft das derzeit auch wirklich schon zu. Alle anderen Starter haben das Rennen entweder aufgegeben oder sind noch unterwegs, und das zum Teil noch mehrere Tage.

Wir haben ein Interview zum derzeit laufenden Race Across America Bewerb mit Eduard Fuchs dem Sieger des letzten Jahres beim Race Across Austria geführt.

Top Sport Austria: Beobachtest Du als Race Across Austria Sieger auch das Rennnen in den USA?

Edi Fuchs: "Ich beobachte ich das Rennen natürlich, da mein Ziel der Start beim RAAM 2012 ist. Christoph Strasser ist nicht nur ein Konkurrent sondern wir verstehen uns persönlich auch sehr gut und gönne ihm den Erfolg."

Seit einigen Tagen läuft wieder einer der extremsten Sportbewerbe der Welt. Das nonstop Radrennen durch Nordamerika von der Westküste zur Ostküste. Das seit 1982 ausgetragene Ultra-Radrennen findet in Österreich seit jeher reiches Medieninteresse, da es oft schon österreichische Sieger oder gute Platzierungen gab. So wurde es vor allem in der Zeit der drei Siege von Wolfgang Fasching sehr bekannt.

Im Rahmen der offiziellen Eröffnung der neuen Straße auf den Feuerkogel, zeigte sich der 21-jährige Günther Pernkopf (Team Mauna Loa-DT Swiss-Craft-Cube) aus Bad Goisern in absoluter Top-Verfassung. Pernkopf sicherte sich bei der 1. Mountain-Attack auf den Ebenseer Hausberg unangefochten den Sieg in der Herrenklasse M40.

Am 27.7 findet heuer wieder das Welser Innenstadtkriterium statt. Wie jedes Jahr werden zahlreiche Stars an den Start gehen. Wer jedoch selbst auch aktiv dabei sein möchte, der hat die Möglichkeit einmal als Rennfahrer anzutreten und sich von den vielen Zuschauern anfeuern zu lassen.

Die Mountainbike Europameisterschaft über die Langdistanz fand am Pfingstsonntag im Rahmen der 11. Austragung des Granitmarathons im OÖ Kleinzell statt. Bei schwierigen Bedingungen nach den Regenfällen in der Nacht kam es bei den Herrn über 100 km und den Damen über 80 km zu harten Rennen.

CRAFT BIKE TRANS GERMANY 2011 powered by Nissan fand letzte Woche vom 1. – 4. Juni in den Regionen Sonthofen, Pfronten, Lermoos, Garmisch Partenkirchen und dem Achensee statt. Lizenzfahrer wie Sauser, Platt, Lakata und Co absolvierten ebenso wie 1200 Hobbybiker die angesetzten 323,90km und ca. 8463 Höhenmeter. Ein Etappenrennen mit dem Titel „Tour de France der Mountainbiker“ …

Erfolge für Karl Lechner und Andreas Kienast beim 6-Stunden-Rennen am Schlossberg von Griffen in Kärnten. Lechner holte sich nach grandioser Aufholjagd den Tagessieg, Andreas Kienast fuhr mit der fünft schnellsten Zeit aller Teilnehmer zum Sieg in der Klasse Herren 4.

Nicht nur das Fußball-Länderspiel gegen Deutschland, sondern auch das "Länderspiel" gegen die Schweiz ging gestern mit 1:2 verloren. Für den Extremradsportler Eduard Fuchs aber kein Grund, traurig zu sein. Er sicherte sich mit einer unglaublichen kämpferischen Leistung Platz drei beim 1.000 Kilometer langen Radrennen, bei dem der höchste Berg Österreichs, der Großglockner, insgesamt 2 Mal zu bewältigen war. 

Der Ultra-Radmarathon "Glocknerman" ist derzeit in vollem Gange. Das Rennen ist gleichzeitig auch die Ultra Rad Marathon Weltmeisterschaft 2011 und führt über 1015 km mit über 15.000 Höhenmetern. 

Auf einem 23 km langen welligen Rundkurs rund um Offenhausen fand heute ein Einzelzeitfahren für Hobby- und Lizenzfahrer statt. In vielen Altersklassen von U13 über die Elitefahrer bis hin zu den Masters Klassen wurden die Tagessieger und Oö Landesmeister gesucht.

Endlich Wochenende ... der Wetterfrosch nimmt den Aufzug anstatt der Leiter ... das Radl gefettet und geölt und die Tour schon ausgedacht - so startete ein Biker in den Tag!

Dass der Wetterfrosch an Alzheimer erkrankte, sich die Luft mal wieder mir dem Reifen nicht vertrug und das Weite suchte und dass der Radler nach jeder Steigung auf den kurzfristig dazugekommenen Bike-Kollegen warten musste, dass liebe Leser konnte niemand davor wissen!

Der Österreicher Markus Stöckl hat auf dem Cerro Negro, einem immer noch aktiven Vulkan in Nicaragua, einen neuen Geschwindigkeits-Weltrekord für Serien-Mountenbikes auf Schotter aufgestellt. Mit 164,95 km/h verbesserte er um knappe 1 km/h den alten Rekord des FranzosenEric Barone aus dem Jahr 2002.

Nach dem Erfolg im letzten Jahr wird auch heuer das Einzelzeitfahren durch das Grünbachtal am Donnerstag 02.06.2011 veranstaltet. Ab 11:00 Uhr Vormittag wird am Marktplatz wieder gestartet. Dieser Termin soll auch in den nächsten Jahren ein Fixtermin im Österreichischen Radsport für alle Rennfahrer, Betreuer und Fans sein.

Einstand nach Maß für Martina Deubler (Team Manua Loa-DT Swiss-Craft-Cube) beim Eisenwurzen-Bikemarathon. Im Bewerb über 42km war die ehemalige Mountainbike-Weltcupsiegerin eine Klasse für sich. Die 29-jährige aus Bad Goisern siegte in der absoluten Tagesbestzeit aller Starterinnen. Hinter Deubler belegte mit Irina Krenn (Bikes4You) ebenfalls eine Dame aus Bad Goisern den 2. Endrang. Dritte wurde Nadine Prehofer (Bikeshop Hammerschmid).

Der Fluch mit dem Pneu

„Wenn die Luft im Reifen einfach nicht drin bleiben möchte“ oder „ein Wettkampf ist nur so lang, wie es der Reifen auch zulässt …“

Das Race Around Slovenija bleibt auch in seiner fünften Auflage wieder fest in slowenischer Hand. Nachdem der im letzten Jahr auf tragische Weise ums Leben gekommene Nationalheld Jure Robic das Rennen vier Mal in Folge gewinnen konnte, war es heuer der als Topfavorit eingestufte Marko Baloh, der sein Heimrennen für sich entscheiden konnte. Das Rennen war mit 55 Startern das quantitativ und qualitativ bestbesetzte Extremsportrennen Europas.

Erfolgreicher Saisonauftakt für Andreas Kienast. Beim ungemein stark besetzten Rennen in Weyregg am Attersee fuhr der Bad Ischler in der Klasse Herren 40 zwar auf den undankbaren 4. Endrang, konnte aber mit dieser Platzierung mehr als zufrieden sein. 

Das Strassenrennen der 12. Flachgauer Radsporttage 2011, mit Start und Ziel in Neumarkt am Wallersee, brachte beim Elite-Renneneide deutsche Dominanz in den vorderen Rängen (4 unter den Top 5). Der deutsche Bahnspezialist Leif Lampater entschied das Rennen im Alleingang für sich.

Wie bekommt man am Besten 48h in nur 24h unter?

Der tägliche Kampf zwischen Familie, Arbeit und Trainingsplan - 24h im Leben eines MTB-Radlers!

SPORT BEANS aus dem Hause Jelly Beans machen den alteingesessenen Energielieferanten mehr als Konkurrenz. Diese Geleebohnen faszinieren mit Geschmack, Wirkung, Anwendung und Konsistenz … SPORT BEANS – zum Kampf gegen Gels und CO!

Das Internationale Kirschblütenrennen in Wels ist nun bereits seit 50 Jahren eine Traditionsveranstaltung im OÖ Radsport-Frühling. Ca. 700 Fahrer in unterschiedlichen Kategorien bestreiten die Bewerbe von Junioren über Elite und Amateurrennen bis hin zu den Masters Bewerben.