Share |

Artikel zu "Ballsport"

Der bet-at-home Cup Kitzbühel, der heuer von 27. Juli bis 2. August sein 70. Jubiläum feiert, präsentierte sich in der Bundeshauptstadt. Auch bei der gemeinsamen Pressekonferenz des bet-at-home Cups Kitzbühel mit dem TV- Sender EUROSPORT stand ein Thema im Vordergrund: Dominic Thiem. 

Österreicher unterliegt China trotz starker Leistung mit 0:3 Wie schon in der Gruppenphase war für Österreichs Herren auch heute im Viertelfinale der Team-WM in Tokio gegen den erklärten Goldfavoriten China nichts zu holen. Obwohl unsere Spieler durchwegs ausgezeichnete Leistungen erbrachten, standen sie am Ende mit leeren Händen da.

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel stehen Österreichs TT-Herren bereits vorzeitig im Achtelfinale, wurden im Spiel gegen Brasilien aber erstmals über die volle Distanz gefordert. Nach über drei Stunden Gesamtspielzeit war der 3:2-Erfolg jedoch perfekt.

Mit Siegen bestritten die österreichischen Teams den zweiten Tag der Mannschafts-WM in Tokio. Die Herren schulgen Russland klar mit 3:0, die Damen gewannen gegen Polen mit 3:1 und bezwangen anschließend auch die Slowakei mit 3:1. 

Die Mannschafts-Team WM im Tischtennis findet heuer in Tokio satt. Österreich ist mit einer Herren und Damen Mannschaft vertreten. Das Herren-Team startete heute mit einem 3:1-Erfolg gegen Serbien. Unsere Nummer 1 Robert Gardos steuerte dabei zwei Siege bei und auch Daniel Habesohn gewann seine Partie. Die einzige Niederlage erlitt Stefan Fegerl knapp mit 2:3 Sätzen.

Stefan Fegerl schafte bei den German Open im Tischtennis eine Top-Sensation in der ersten Hauptrunde. Der Schwechater besiegte den Taiwanesen Chuang Chih-Yuan die Nummer acht der Welt mit 4:1 (10,9,8,-6,5). In der zweiten Runde lag er gegen der Portugiesen Tiago Apolonia bereits 0:3 zurück, kämpfte sich zurück in die Partie verlor aber das Match doch mit 3:4.

Nach einigen Diskussionen findet auch 2014 der Beachvolleyball Grand Slam in Klagenfurt zum üblichen Termin Anfang August statt.

Stefan Fegerl bestreitet morgen beim Tischtennis-World-Tour Turnier in Kuweit das Doppel-Finale, gemeinsam mit dem Chinesen Lin Gaoyuan. Sie besiegten in Viertel- und Semifinale die Südkoreaner Cho Eon Rae und So Hyun Deok bzw. die Türken Ahmet Li und Bora Vang jeweils mit 3:1.

Liu Jia hat  heute den Titel beim Tischtennis-World-Tour Turnier in Szombathely geholt. Dabei setzte sie sich im Finale gegen die Ungarin Georgina Pota mit 4:3 durch, nachdem sie in Sätzen 1:3 zurückgelegen war. Vor einer Woche hatte sie die Ungarin noch in der Champions League besiegt.

Das Auswärtsspiel hatte SVS Niederösterreich überraschend mit 3:1 in Angers gewonnen. Für das Rückspiel in Schwechat rechnete man sich daher gute Chancen für den Aufstieg in das Halbfinale aus. Die Partie entwickelte sich aber zum Desaster für die Schwechater, die damit den Aufstieg verpassten.

Von 27. Juli bis 2. August feiert der bet-at-home Cup Kitzbühel sein 70jähriges Bestehen und freut sich über ein besonderes Geburtstagsgeschenk: Bei der traditionellen Pressekonferenz des KTC im Rahmen der Hahnenkammwoche verkünden die Veranstalter rund um KTC Präsident Herbert Günther stolz, dass der bet-at-home Cup Kitzbühel für mindestens 10 weitere Jahre in Kitzbühel verbleiben wird - die Verträge mit Lizenzgeber Octagon konnten bis 2024 verlängert werden.

Die Damen von Linz-Froschberg sind im Halbfinale der Tischtennis-Champions-League ausgeschieden. Nachdem die Oberösterreicherinnen das Auswärtspiel gegen Berlin Eastside vor einer Woche mit 1:3 verloren hatten, ging auch das Rückspiel in Linz mit 2:3 verloren. 

Im Viertelfinale der Tischtennis Champions League trafen die Damen von Linz-Froschberg im Hinspiel auswärts auf Berlin Eastside. Die Herren von SVS Niederösterreich bekamen es ebenfalls auswärts mit Vaillante Angers zu tun.

Der SVS Niederösterreich hat sich für das Viertelfinale in der Tischtennis-Champions-League der Herren durch einen 3:0 Auswärtssieg gegen Borussia Düsseldorf qualifiziert. Dabei überraschte Daniel Habesohn mit einem 3:2-Erfolg über den deutschen Topstar Timo Boll.

Das gesamte österreichische Nationalteam war heute bei der Begegnung zur Tischtennis Championsleague im Einsatz. Einerseits spielten Chen Weixing, Stefan Fegerl und Daniel Habesohn auf Seite der Heimmannschaft SVS Niederösterreich, aber auch in der Gastmannschaft Chartres aus Frankreich war mit Robert Gardos ein heimischer Nationalspieler vertreten.

Der Deutsche Tommy Haas gewann heute des Erste Bank Open 2013 in der Wiener Stadthalle zum zweiten Mal in seiner Karriere. Er Siegte gegen den Niederländer Robin Haase nach 2:06 Stunden mit 6:3 4:6 6:4. Das Doppel-Finale fand mit Österreichischer Beteiligung statt. Der Vorarlberger Julian Knowle spielte an der Seite von Daniel Nestor gegen Florin Mergea und Lukas Rosol.

Der 20-jährige Dominic Thiem forderte im Viertelfinale der Erste Bank Openvor fast 8000 Zusehern den an Nummer 1 gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga, musste sich aber letztlich knapp 4:6 6:3 6:7 (4/7) geschlagen geben.

Österreichs Tennis-Nachwuchshoffnung Dominic Thiem nützt beim Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle die gute Auslosung. Er ließ im Achtelfinale dem Tschechen Jaroslav Pospisil keine Chance und gewann mit 6:1 6:1. 

Nach der verletzungsbedingten Absage von Österreichs Nummer 1 Jürgen Melzer wird das heimische Tennis beim Turnier in der Stadthalle durch Andreas Haider-Maurer, Dominic Thiem, Martin Fischer und Melzers Bruder Gerald vertreten.

Im Finale des WTA Turniers von Linz trafen die Nummer 1 des Turniers Angelique Kerber aus Deutschland und die Nummer 3 Anna Invanovic aus Serbien aufeinander. Die Deutsche konnte erst wenige Tage vor dem Turnier verpflichtet werden, und startete in ihrem ersten Match etwas holprig, kam dann aber im Laufe des Turniers immer besser in Schwung.

Das österreichische Doppel Gardos und Habesohn erreicht durch einen 4:2 Sieg gegen die Spanier He Zhi Wen und Carlos Machado das Finale. Dort treffen Sie auf die Paarung Tan Rui Wu/Wang Zeng Yi (CRO/POL). Damit haben die Titelverteidiger mindestes die Silbermedale sicher.

Zum Start der Einzel-Bewerbe bei der Tischtennis-EM in Schwechat haben drei von vier ÖTTV-Herren gewonnen. Chen Weixing siegte in einer umkämpften Partie mit 4:3 gegen den Slowaken Peter Sereda. Ebenfalls siegreich waren Stefan Fegerl und Robert Gardos, beide schafften gegen ihre Gegner Marko Jevtovic (Serbien) bzw. Matiss Burgis (Lettland) einen 4:2 Sieg. Ausgeschieden ist Daniel Habesohn, der dem Griechen Kalinikos Kreanga 2:4 unterlag.

Einzige österreichische Vertreterin in der 2. Runde beim WTA Turnier in Linz war Patrica Mayr-Achleitner, die auf Maryna Zanevska traf. Die Ukrainerin war als "Lucky Loser" in den Hauptbewerb gekommen, und hatte in der ersten Runde Aleksandra  Krunic aus Serbien in 3 Sätzen besiegt.

Heute waren in der 1. Runde des Hauptbewerbes des Linzer Tennisturnieres zwei Österreicherinnen im Einsatz. Die heimische Nummer 1 Yvonne Meusburger traf auf die Deutsche Andrea Petkovic und Patricia Mayr-Achleitner auf die Nummer 6 des Turniers Sorana Cristea aus Rumänien.