Share |

Artikel zu "Ballsport"

Mit Julian Knowle und Philipp Oswald zogen heute zur Freude der rund 4.500 Besucher zwei Österreicher in die nächste Runde des bet-at-home Cups Kitzbühel ein. Nur Andreas Haider-Maurer musste sich gleich zum Auftakt geschlagen geben.

Mit Stephan Tumphart sorgte am Montag ein Österreicher Hobbyspieler für die Sensation des Turniers. Martin Fischer und Dominic Thiem hatten weniger Glück. Heute haben mit Andreas Haider-Maurer, Philipp Oswald und Julian Knowle drei weitere rot-weiß-rote Tennis-Asse die Chance auf einen Sieg.

Heute startet mit der Auslosung und der Qualifikation das ATP Turnier in Kitzbühel. Trotz einiger Absagen blickt Turnierdirektor Alex Antonitsch dem Auftakt zuversichtlich entgegen. "Besonders hart trifft uns natürlich die Absage von Tommy Haas, der aus persönlichen Gründen auf ein Antreten in Kitzbühel verzichtet. Auch Juan Carlos Ferrero (verletzungsbedingt) und Nikolay Davydenko (Olympia) werden nicht mit dabei sein. Dafür rücken starke Spieler von der Warteliste nach. Hut ab vor Titelverteidiger Robin Haase, Florian Mayer und Philipp Kohlschreiber, die trotz Olympia um den Turniersieg kämpfen werden. Auch andere wichtige Spieler des Turniers sind schon da und präsentieren sich in ausgezeichneter Form. Die große Spieldichte ist nun zwar nicht mehr da, dafür wird die Chance der Österreicher umso größer", so Antonitsch.

Zum zweiten Mal luden heuer die Organisatoren des bet-at-home Cups Kitzbühel zum "Spiel Deines Lebens". Mit Unterstützung von sieben Partnern wurden acht Tennis-Asse gesucht, die an der Seite von Philipp Kohlschreiber im Doppel-Hauptbewerb antreten möchten. Die Resonanz war enorm.

Von Sonntag, dem 22. Juli, bis Dienstag, den 24. Juli, finden die Internationalen Österreichischen Meisterschaften für Behinderte im GC Lengenfeld in Niederösterreich statt. Das Who is Who der europäischen Szene trifft dabei erstmals auf Golfspieler ohne Behinderung.

Die Entscheidung im Tischtennis Champions League Finale der Damen fand heuer erstmals mit österreichischer Beteiligung statt. SVS Ströck Niederösterreich traf im Rückspiel in Schwechat auf Eastside Berlin, um die 2:3 Auswärtsniederlage aus dem Hinspiel auf zu holen.

Die Damenmannschaft von Linz AG Froschberg hat heute zum siebenten Mal die Superliga gewonnen. Nach einem 6:3-Auswärtssieg gegen SKST Hodonin aus Tschechien gewannen die Oberösterreicherinnen auch das Rückspiel im Sportpark Lissfeld mit 6:1.

Für die heimischen Spieler ist die Tischtennis WM für Mannschaften in Dortmund bereits einen Tag vor Abschluss zu Ende. Die Endplatzierung sowohl der Damen als auch der Herren kann sich durchaus sehen lassen, vor allem für eine kleine Tischtennisnation wie Österreich.

Für beide österreichischen Teams stand heute nach überstandener Gruppenphase bei der Team WM in Dortmund die Achtelfinalpartie am Programm. Das Damen-Team traf dabei auf die Niederlande und das Herren-Team auf Polen.

In der Gruppenphase der Tischtennis Mannschafts-Weltmeisterschaft 2012 in Dortmund versuchen sowohl das österreichische Herren- als auch das Damenteam in der Championships Division den Sprung in das Achtelfinale zu schaffen. Bei den Herren wird dies erwartet, für unser Damenteam wäre es eine positive Überrraschung.

Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren fanden heute die Rückspiele in der Championsleage statt. In der rein österreichischen Damen-Partie des Semifinales SVS Niederösterreich gegen Froschberg Linz hatten die Gastgeberinnen einen 3:2 Vorsprung aus dem Hinspiel. 

Mit 3 Startern in diesem Turnier der besten 12 Europas war Österreich stark vertreten. Neben Ex-Weltmeister Werner Schlager und Chen Weixing war auch Robert Gardos am Start. In der Gruppenphase des Turnier konnte Chen mit deutlichen Siegen den Einzug ins Viertelfinale fixieren.

Das Endergebnis 1:5 in einem Landermatch Österreich gegen Deutschland deutet zwar auf ein Fußballspiel mit unseren Nachbarn hin, aber in diesem Fall irrtümlich. In der österreichischen "Badminton-Hochburg" Traun trafen sich die Mannschaften der beiden Länder zu einem Mannschaftswettkampf im Badminton.

Im Semifinale der Tischtennis Champions League der Damen kam es zu einem Duell zweier österreichischen Mannschaften (ein im Fussball undenkbarer Vorfall), dabei traf Froschberg Linz in Linz auf SVS Niederösterreich. Die Niederösterreicherinnen konnten sich dabei knapp durchsetzen.

In der Tischtennis Champions League der Frauen traf Linz Froschberg heute in der letzten Runde der Gruppenphase auf Mladost Zagreb. Die Oberösterreicherinnen mussten das Spiel gewinnen, um in das Semifinale vordringen zu können.

SVS NÖ kam im heutigen Heimspiel zur Tischtennis Champions League gegen Istres aus Frankreich zu einem klaren 3:0 Sieg. Werner Schlager, Chen Weixing und Stefan Fegerl gewannen jeweils ihre Matches. 

In London findet diese Woche nicht nur das Saisonfinale der Tennistour statt, sondern auch das der Tischtennisspieler. Bei den Tennisprofis war Österreich durch Jürgen Melzer im Doppelbewerb gemeinsam mit seinen deutschen Partner Phillip Petzschner vertreten. Sie konnten allerdings nach einem Sieg und 2 Niederlagen in der Vorrunde nicht in das Semifinale einziehen. Die Tischtennisasse Robert Gardos und Daniel Habesohn konnten sie somit übertreffen.

Das Heimspiel des SVS NÖ in der Tischtennis Champions-League gegen den Sieger des Bewerbes der vorangegangenen Jahre Borussia Düsseldorf kann für die Gruppenphase und damit den Aufstieg ins Viertelfinale von entscheidender Bedeutung gewesen sein. Beide Mannschaften mussten auf ihre Topstars Werner Schlager und Timo Boll wegen Verletzungen bzw. Krankheit verzichten.

Mit ganz guten Resultaten für die Österreicher geht heute das Turnier in Salzburg zu Ende. Ein Österreicher erreichte das Halbfinale und ein weiterer das Viertelfinale.

Beim mit 42.500 Euro dotierten ATP-Challenger-Turnier in Salzburg sind 5 Österreicher am Start auf der Jagd nach Weltranglistenpunkten. Am heutigen Dienstag kamen 3 von ihnen zu ihrem Erstrundeneinsatz.

Die Damen von Froschberg Linz mussten sich leider im heutigen Spiel "Berlin Eastside" mit 2:3 geschlagen geben. Im Duell der Top gesetzten Spielerinnen setzten sich die Linzerinnen im Auftaktspiel nach hartem Kampf durch.

Morgen Donnerstag ab 18.00 kommt es im Sportpark Lißfeld in Linz bei freiem Eintritt zum Heimspiel von Linz AG Froschberg gegen Berlin Eastside in der Tischtennis Champions League. Die Linzerinnen sind, wenn man die Weltranglistenpositionen betrachtet, die Aussenseiterinnen.

Im Viertelfinale endeten die Österreichischen Hoffnungen im wichtigsten Hallenturnier auf heimischen Boden. Jürgen Melzer hatte gegen den starken Aufschläger Kevin Anderson keine Chance und verlor klar in 2 Sätzen.

Österreichs Staatsmeisterin Birgit Coufal hat gestern ihr erstes Squash-Weltranglistenturnier in Santiago (Spanien) gewonnen. Auf dem Weg in das Finale besiegte sie im Halbfinale die als Nummer 1 gesetzte Kanadierin Alexandra Norman.