Share |

Vanessa Herzog sammelt Top-Platzierungen wie am Fließband

Die Tiroler Eisschnellläuferin Vanessa Herzog belegte beim zweiten Rennen über 500 Meter im norwegischen Stavanger den guten sechsten Platz. Der Sieg ging abermals an die Japanerin Nao Kodaira in einer Zeit von 37,07 Sekunden. Auf die auf Rang zwei gereihte Russin Angelina Golikowa fehlten Herzog nur eine Viertelsekunde. In der Disziplinenwertung hat die in Kärnten lebende Eisschnellläuferin die dritte Position inne.

Beim 1.500-m-Lauf hatte in der Gruppe B die Niederländerin Marrit Leenstra die Nase vorn. die Dame aus dem Oranje-Team benötigte für ihren Erfolg 1.56,58 Minuten. Herzog wurde als Fünfte gereiht und hatte etwas mehr als zweieinhalb Sekunden Rückstand auf die triumphierende Leenstra.