Share |

Unglückliche Niederlage von Dominic Thiem

Der österreichische Tennisspieler Dominic Thiem verlor seine Auftaktpartie im Rahmen der ATP World Cup Finals in London gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow mit 3:6, 7:5 und 5:7.

Im ersten Durchgang unterliefen dem Österreicher bei eigenem Aufschlag einige unverständliche Fehler. So kassierte er unter anderem das satzentscheidende Break zum 2:4. Im zweiten Satz fand der ÖTV-Akteur zu seinem Spiel zurück und nutzte eine Breakchance eiskalt zum Satzgewinn aus.

In der Entscheidung spielte abermals der Aufschlag nicht mit, sodass nach knapp zweieinhalb Stunden Spielzeit der Gegner aus Südosteuropa seinen dritten Matchball verwandeln konnte.

Somit steht der junge Niederösterreicher, der morgen Mittwoch auf den Verlierer der Partie zwischen Rafael Nadal und David Goffin trifft, mit dem Rücken zur Wand.

Am Freitag wartet der Sieger dieses Duells auf Thiem. Die beiden besten in der Gruppe spielen dann im Semifinale um den Einzug in das Endspiel.