Share |

Top-Platzierungen für Hollaus und Perterer bei Weltcup

Foto: Martin Steiger

Beim Weltcup in Weihai (CHN) konnte Lukas Hollaus sein bestes Weltcupergebnis seiner Karriere erzielen. Er holte den 5. Platz. Auch bei den Damen konnte Lisa Perterer mit dem 9. Platz ein weiteres Top 10-Ergebnis in ihrer Karriere verbuchen. Die Siege gingen an Uxio Abuin Ares (ESP) und Jolanda Annen (SUI).

Bestes Weltcupergebnis von Hollaus

Nach dem Schwimmen galt es für die beiden Österreicher, Lukas Hollaus und Lukas Pertl, am Rad eine Aufholjagd zu starten. Es war unter anderem Hollaus, der in der Verfolgergruppe viel arbeitete. Auf der letzten Runde, der technisch anspruchsvollen Radstrecke, rutschte Pertl leider das Vorderrad weg. Der Gasteiner kam zu Sturz und verpasste somit den Anschluss an die Gruppe, die mit Hollaus danach noch die Führenden stellen konnte.

Mit der besten Radzeit im Feld sprintete Hollaus auf den abschließenden 10 Laufkilometern auf den 5. Platz. ÖTRV-Kollege Lukas Pertl überquerte auf Rang 20 die Ziellinie.

Nach unter anderem dem besten WM-Serien- und Weltcupergebnis und den daraus resultierenden besten Platzierungen in der ITU-Weltrangliste und im WM-Serienranking in seiner Karriere, geht es für Lukas Hollaus nun in die wohlverdiente Pause: „Ich bin natürlich mega happy und irgendwie ist es fast schade, dass es für heuer vorbei ist!“ Genauso wie Lukas Pertl verzichtet Hollaus auf einen Start bei den noch vier verbleibenden Weltcups in dieser Saison. Beide bereiten sich nach einer kurzen Pause intensiv auf die bereits nächstes Jahr wieder startende Olympiaqualifikation vor. 

ITU Triathlon Weltcup Weihai (CHN), Elite Herren

Olympische Distanz (1.500 m Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen)

1. Uxio Abuin Ares (ESP), 1:56:15 h

2. Rodrigo Gonzalez (MEX), 1:56:19 h

3. Antonio Serrat Seoane (ESP), 1:56:38 h

5. Lukas Hollaus (TV Zell/See, S), 1:57:17 h

20. Lukas Pertl (Tri Team Hallein, S), 2:04:19 h

 

Erneut Top 10 für Perterer

Mit der fünftschnellsten Radzeit holte Lisa Perterer heute den starken 9. Gesamtrang. Zum 16. Mal lief sie damit in einem Weltcup unter die besten zehn Athletinnen! Die zweite ÖTRV-Athletin, Tanja Stroschneider, kam bei ihrem dritten Weltcup in diesem Jahr als 13. ins Ziel. Der Sieg ging an die Schweizerin Jolanda Annen. 

ITU Triathlon Weltcup Weihai (CHN), Elite Damen

Olympische Distanz (1.500 m Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen)

1. Jolanda Annen (SUI), 2:09:47 h

2. Emma Jackson (AUS), 2:10:37 h

3. Anastasia Gorbunova (RUS), 2:11:07 h

9. Lisa Perterer (HSV Triathlon Kärnten, K), 2:14:01 h

13. Tanja Stroschneider (team.bikepirat.at, NÖ), 2:22:08 h