Share |

Sportbrillen kontra Kontaktlinsen

Wer auf eine Sehhilfe angewiesen ist, der kennt die ewigen Diskussionen über die Frage: Brille oder Kontaktlinsen?

Allen Expertenmeinungen und guten Ratschlägen zum Trotz liegt es dann doch bei der eigenen Entscheidung, mit was man beim täglichen Sport besser zu Recht kommt.

Heutzutage gibt es Brillen, die speziell für die Ansprüche von Sportlern angefertigt wurden. Sei es nun wegen der Bügelform für besseren Halt, bezüglich des verwendeten Materials oder aufgrund von speziellen Gläsern, es gibt Sportbrillen für beinah jede Sportart. Tauchermasken oder Schwimmbrillen mit optischen Gläsern, Rad- und Laufbrillen mit optischen Gläsern usw., für jeden etwas dabei. Wer die Sportbrille aber auch mal mit z. B. Kontaktlinsen nutzen möchte, der hat mit schon eingesetzten optischen Gläsern schlechte Karten. Hier hat der Sportler dann die Möglichkeit auf eine spezielle Sportbrille umzusteigen, welche mit einem Optischen Clip zur Sehstärkenbrille ganz einfach umfunktioniert werden kann. Es gibt ein paar bekannte Marken, die sich auf diesem Gebiet einen Namen gemacht haben. Diese Brillen haben eindeutig den Vorteil, dass der Athlet unabhängiger handeln kann.

Wer beim Sport rein nur auf Kontaktlinsen vertraut, der sollte oder der kann auch hier mit diversen Unterschieden konfrontiert werden. Es gibt Monatslinsen, Tageslinsen, feste Linsen, weiche Linsen … selbst Linsen mit unterschiedlichem UV-Schutz sind erhältlich. Vorteil von Linsen ist, dass der Sportler auf jede beliebige Sportbrille zurückgreifen kann – Nachteil, dass Kontaktlinsen nicht immer gleich verträglich sind. Trockene Luft, Gegenwind, Chlorwasser und, und, und, können einem das Tragen von Kontaktlinsen zur Tortur werden lassen. Am besten ist noch immer der gesunde Mittelweg zwischen Brille und Linse …

Zu den UV-Linsen sei noch gesagt, dass nicht alle Kontaktlinsen einen gleich hohen Wert beim UV- und UVB-Schutz haben und dass man nicht vergessen sollte, dass Linsen rein nur den Bereich der Linse schützen und das restliche Auge weiterhin dem schädlichen UV-Licht ausgesetzt ist.


Kommentare

Ich "war kurzsichtig" und als ich mit dem Sport begann, merkte ich bald, daß es mit den diversen Sehhilfen so manche Probleme gibt! Ich verwendet lange Zeit weiche Wochenlinsen, doch als ich auch noch mit Triathlon begann war ich auch mit den Linsen nicht mehr glücklich! Daraufhin beschloss ich mir die Kurzsichtigkeit -weglasern- zu lassen. Seitdem sehe ich wieder zu 100% und hab überhaupt keine Probleme mehr. Auch im Alltag bist besser unterwegs ((-: