Share |

Sport mit Übergewicht

Wer regelmässig Sport treibt, ist für gewöhnlich schlank. Regelmässig bedeutet: mindestens 3x pro Woche. Bei gleichzeitig angemessener Ernährung, pendelt sich das Gewicht früher oder später ein. Das hilft aber denen nicht, die erst dorthin kommen wollen. Mit Bewegung ist das Abnehmen leicht. Wer jedoch mehr als 5 kg Übergewicht hat und erst mit dem Sport anfangen möchte, der ist gehandicapt. Normalgewichtig ist, wer nicht mehr als die Körpergrösse in Zentimetern minus 100 in Kilogramm auf die Wage bringt. Wer also 175 cm groß ist und 75 Kilogramm wiegt, ist normalgewichtig, wenn er keinen Sport getrieben hat. Das ist die Voraussetzung. Wer aktiv trainiert und gesund isst, kann durchaus mehr wiegen, ohne übergewichtig zu sein.

5 kg Übergewicht und Sport

Mit 5 kg Übergewicht darf man ganz normal als Einsteiger loslegen. Es spielt keine Rolle, um welchen Sport es sich handelt. Grundsätzlich sollte man sich jedoch vom Arzt das Einverständnis holen.

10 kg Übergewicht und Sport

Bei 10 kg Übergewicht ist der Sporteinstieg mit Vorsicht zu betrachten. Es ist sehr wichtig, sich erst an die Bewegung heranzutasten. Lieber 4-5 Mal pro Woche etwas mit Rad fahren und beobachten, wie man sich dabei fühlt, als intensiv zwei Trainingseinheiten pro Woche einzulegen. Gibt es nach 4 Wochen immer noch keine gesundheitlichen Probleme und sinkt das Gewicht, dann darf die Leistung gesteigert werden.

20 kg Übergewicht und mehr

Jetzt wird es schwierig. Wer mehr als 20 kg Übergewicht hat, der sollte möglichst erst mindestens 5 kg versuchen abzunehmen. Dabei kann es helfen, täglich Spaziergänge mit zunehmender Länge zu unternehmen.

Die Problematik beim Übergewicht

Es ist ja kein Gerücht, dass man mit Bewegung viel leichter und schneller abnimmt. Das Problem ist aber, dass die Gelenke bei zu viel Gewicht überlastet werden. Sport stellt für die Gelenke eine zusätzliche Belastung dar, der sie nicht gewachsen sind. Wer mit zu viel Gewicht anfängt zu joggen, riskiert ernsthafte Schäden.

Übergewicht und Schmerzen beim Sport

Wer sich sportlich nicht betätigt, muss erst „in die Gänge kommen“. Das dauert. Viele Sportanfänger, die Übergewicht haben, klagen in der ersten Zeit über die verschiedenen Schmerzen. Es gibt Probleme mit den Knien, mit dem Rücken und oft tun alle Muskeln weh. Das ist fast immer normal! Immer unter der Voraussetzung, dass es keine ärztlichen Bedenken gibt, sollte das Training bei Schmerzen nicht abgebrochen, aber immer etwas reduziert werden. Es dauert, bis man das Gefühl dafür entwickelt, wo die Leistungsgrenze liegt.


Kommentare

regelmässiger Sport schützt vor Übergewicht halt ich für eine gewagte Aussage

Wennst 2000 Kalorien verbrennst und danach 4000 futterst wirst auch schön schaun beim nächsten Besuch auf der Waage. (-: (Buffet am Trainingslager in Porec lässt grüßen) -von der heiteren Seite gesehen- ((-:

Regelmäßiger Sport schult das Körpergefühl und auch das Verständnis für die eigenen Bedürfnisse. Gehen wir von Menschen aus, die sich in ihrem Sport "entwickeln", dann führt das dazu, dass das Essverhalten angepasst ist, vor allem dann, wenn eine Leistungssteigerung angestrebt wird.
Regelmäßiger Sport hat Einfluss auf das Gefühl der "Gier". Bei vielen Sportlern, nicht bei allen :-), das gebe ich gern zu.