Share |

Rumänien kommt mit US-Open-Sieger zum Daviscup nach Wels

Österreichs Heimspiel im Daviscup gegen Rumänien vom 15. bis 17. September auf der Anlage des UTC Wels hat aktuell an Attraktivität gewonnen. Denn das rumänische Team kommt am Montag mit einem frisch gebackenen US-Open-Sieger nach Wels.

Horia Tecau hat in New York eindrucksvoll bewiesen, dass er einer der besten Doppelspieler der Welt ist. Mit seinem aus Curacao stammenden und seit 2012 für die Niederlande spielenden Partner Jean-Julien Rojer hat Horia Tecau das Doppelfinale bei den US-Open gewonnen – mit einem 6:4, 6:3-Erfolg über das spanische Duo Feliciano/Marc Lopez. Es war bereits der zweite Triumph in einem Grand-Slam-Turnier für Rojer/Tecau.

Der 32-jährige Horia Tecau ist ein Hüne: 1,92 m groß, 90 kg schwer. Die beste Platzierung in der Weltrangliste hatte der Doppelspezialist am 23. November 2015 mit Rang zwei erreicht, aktuell liegt der Rumäne an 27. Stelle. Insgesamt hat Tecau bereits 33 ATP-Titel im Doppel gefeiert, an Preisgeld hat er knapp 3,9 Millionen US-Dollar verdient.

Das Daviscup-Wochenende beginnt am Freitag mit dem 1. Einzel um 11 Uhr, das Doppel steht am Samstag, 16. September, um 14 Uhr auf dem Programm.