Share |

Richtig essen bei großer Hitze

Was ist im Sommer anders?

Ja gut, die Temperaturen natürlich, aber das hat auch Einfluss auf den Stoffwechsel. Statt zu wärmen, geht es nun darum, den Körper zu kühlen und dafür kennt gerade die Natur die „kühlenden“ Speisen.

Sommerliche Gerichte                                                                                                       

Wer sich etwas mit der Ernährung befasst hat, wird nicht auf die Idee kommen,  schwere Schweinefleischgerichte im Hochsommer zu essen. Stattdessen sind Vollkorngerichte die richtigen Energiebringer. Ausgerechnet die Orangen, die viele Menschen nur im Winter essen, sind im Sommer genau richtig. Orangen wirken wie alle Zitrusfrüchte abkühlend und sind daher bei hohen Temperaturen der perfekte Snack. Wohlgemerkt: es geht um Orangen und nicht um denaturierte Säfte aus dem Supermarkt. Vollkornbrot und Salate eignen sich für heisse Tage mit hohen Trainingseinheiten. Leichte Suppen aus Gemüse  mit etwas Fleisch schmecken gut und geben anschliessend  Kraft zurück.

Fleisch und Fisch

Fisch, zweimal pro Woche, ist eine gute Sommermahlzeit. Wer gern Fleisch isst, sollte von Schwein auf Rind oder Geflügel umsteigen und auch da auf die Herkunft achten.  Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung schmeckt nicht nur besser, es ist auch gesünder.  Als Beilage eignen sich Reis, Nudeln oder Kartoffeln und leichte Gemüse. Dazu isst man möglichst die Gemüsesorten, die genau um diese Jahreszeit geerntet werden.

Sommerspeisen nach Krankheit

Wer krank war und im Sommer wieder antrainiert, sollte histaminreiche Speisen meiden. Auch hier steht das Schweinefleisch wieder oben auf der Liste der zu meidenden Nahrungsmittel, doch auch einige der ansonsten gesunden Gemüsesorten gehören dazu, wie zum Beispiel Spinat, Pilze, Tomaten und Kohlrabi. Konserven sollten wenigstens nach Erkrankungen und grundsätzlich bei Allergien gemieden werden.  Sauerteigbrote sind besser verträglich, als alles, was mit Hefe gebacken wurde. Statt Süssigkeiten sollten lieber frische Kirschen aus der Region gegessen werden. Die passende Ernährung setzt sich dann zusammen aus: jungem Käse, frischem Fisch, Salaten, Melonen, Joghurt, Quark, Brokkoli, Äpfeln, Aprikosen und frischem Fleisch.