Share |

New York Marathon 2011

Nach dem spekakulären Frankfurt Marathon letzten Sonntag bietet sich dieses Wochenende mit dem New York Marathon das nächste Laufhighlight an. Ein neuer Angriff auf den Weltrekord kann allerdings nicht erwartet werden, da die Strecke in New York das kaum zulässt.

An der Qualität der Starter würde es nicht scheitern, da neben dem Vorjahressieger Gebre Gebremariam unter anderen auch der Sieger des Boston Marathons Geoffrey Mutai am Start ist. Dieser lief in Boston windunterstützt mit 2:03:02 die schnellste Marathonzeit aller Zeiten, die jedoch auf Grund der Strecke nicht anerkannt wurde. Für New York wird allerdings zumindest ein neuer Steckenrekord (derzeit 2:07:43) erwartet.

Mit diesem Bewerb wird auch die Jahres-Punktewertung der großen Städtemarathons, und damit die 500.000 Dollar Prämie für den Gesamtsieger, entschieden.

In Österreich kann man das Rennen über Eurosport oder den Webstream http://www.universalsports.com/marathon/index.html verfolgen.