Share |

Meintjes am Start - Bernhard Eisels Ö-Tour-Analyse zu Dimension Data

Foto: Expa Pictures

Der steirische Radprof Bernhard Eisel vom südafrikanischen WorldTeam Dimension Data freut sich, dass sein Team heuer die 70. Österreich Rundfahrt (7.-14. Juli) bestreitet. Er hat vor allem Louis Meintjes, der bereits zwei Mal in die Top-Ten der Tour de France fuhr, auf der Rechnung: „Louis ist top-motiviert und muss heuer noch einiges zeigen“!

Die sieben Fahrer des Teams Dimension Data stehen fest. Darunter befindet sich auch ein Fahrer, der bei der Österreich Rundfahrt 2015 seinen bisher größten Erfolg landete: Der Südafrikaner Johann van Zyl gewann die 5. Etappe in Matrei in Osttirol im Alleingang. Matrei ist bei der Jubiläumstour Startort der 5. Etappe am 11. Juli 2018. „Johann hat wie die meisten seiner Teamkollegen schon sehr viele Renntage in diesem Jahr in den Beinen. Er ist ein bergstarker Profi und fährt sicher wieder auf Etappensiege bei der Ö-Tour“, konstatiert Eisel.

Meintjes Premiere in Österreich
Mit seinen erst 26 Jahren hat der Südafrikaner Louis Meintjes schon einige Top-Ergebnisse geholt: 2016 und 2017 wurde er jeweils Gesamtachter bei der Tour de France und 2015 beendete er die Vuelta auf dem zehnten Rang! Beim anspruchsvollen olympischen Straßenrennen in Rio de Janeiro wurde er Siebenter und 2015 triumphierte er bei der harten Coppi e Bartali. „Die Saison bisher läuft für Louis, der den Giro d’Italia und die Vuelta am Plan hatte, gar nicht nach Wunsch. Beim Giro musste er nach der 17. Etappe die Segel streichen. Vor der Österreich Rundfahrt legt er noch ein Höhentrainingslager ein und er sagte mir, dass er sich sehr auf die Rundfahrt freue. Vor allem liegen ihm die harten Etappen mit sechs Bergankünften“, beschreibt Eisel. Der Steirer fügt noch hinzu: „Ob er sie gewinnen kann, hängt von seinem Formaufbau ab. Aber er braucht in dieser Saison Resultate und hier bietet sich die Ö-Tour an. Er ist top-motiviert und fährt zum ersten Mal ein Rennen in Österreich.“

Ein starker Bergfahrer des Teams Dimension Data ist auch US-Amerikaner Benjamin King. Der 29-Jährige holte vor zwei Jahren einen dritten Etappenplatz bei der Vuelta und Etappensiege bei der Kalifornien-Rundfahrt und beim Criterium International.

Eisel: „Rundfahrt ist nur schwer, wenn du gewinnen willst!“
Bernhard Eisel, der Ende April des Jahres wegen einer Gehirnblutung operiert wurde, befindet sich auf dem Weg der Besserung und wird die Ö-Tour besuchen: „Nach derzeitigem Stand und in Absprache mit den Ärzten steige ich Ende Juli wieder ins Renngeschehen ein. Ich werde auf alle Fälle einige Ö-Tour-Etappen besuchen. Schließlich muss ich ja meine Teamkollegen anfeuern. Grundsätzlich gefällt mir die Streckenführung der Rundfahrt heuer sehr gut. Klar gibt es viele Bergankünfte; aber es sind knackige und spritzige und nicht zu lange Berge. Generell kann man sagen, auch eine extrem harte Rundfahrt schmerzt nur bei jenen Fahrern, die ganz vorne landen wollen!“