Share |

Martin Fourcade beim 15-km-Massenstart in Antholz nicht zu stoppen

Martin Fourcade sammelt in diesem Winter Podestplätze wie am Fließband. Beim heutigen 15-km-Massenstartbewerb im Südtiroler Antholz siegte der Franzose in einer Zeit von 40 Minuten und 18,6 Sekunden. Trotz zweier Schießfehler war er keineswegs zu bremsen. Die Norweger Tarjei Bö (+2,8/2) und Emil Bjøntegaard (+5,1/2) belegten die Ränge zwei und drei.

Simon Eder riss als 15. des Tages einen Rückstand von etwas mehr als eine Minute auf; drei Fehler waren bei ihm auf der Habenseite zu verbuchen. Einen rabenschwarzen Tag erlebte Julian Eberhard. Der Rückstand von über vier Minuten kam hauptsächlich aufgrund seiner sehr schwachen Schießleistung zustande. So ballerte der ÖSV-Skijäger achtmal daneben. Nun gibt es für die Biathleten eine kleine Pause, ehe es in Südkorea um Olympiagold, -silber und -bronze geht.