Share |

Ironman Hawaii 2014 - Live Updates!

Vorjehressiegerin Mirinda Carfrae gewinnt bei den Damen vor Daniela Ryf und Rachel Joyce.
Michael Weiss wird als 16. bester Österreicher.

2:40: Kienle gewinnt in 8:14:19. Auf den Rängen folgen Ben Hoffmann und Jan Frodeno.

2:27: Kienle liegt deutlich vor Ben Hoffman in Führung. Auf Rang 3 liegt Jan Frodeno. Bei den Damen führt weiter Daniela Ryf.

2:00: Der Vorjahressieger Van Lierde hat Probleme und ist auf Rang drei zurück gefallen.

1:50: Kienle hat immer noch über 8 Minuten Vorsprung. Daniela Ryf hat fast 3 Minuten Vorsprung. Beide "RedBull" Athleten bestimmen das Rennen.

1:20: Der Vorsprung von Kienle auf Van Lierde beginnt langsam zu schmelzen und liegt nun bei 8:36.

01:01: Km 16,5 Kienle 9min vor dem neuen Zweiten Van Lierde! - 20sec dahinter Hoffman auf 3

00:55: Bei den Damen bei km 5: Ryf 1,5min vor Joyce, 4min vor Ellis, 5min vor Swallow und 7min vor Steffen die voll auf einen schnellen Marathon setzt.

00:53: Bei km 12,5km Kienle vor Vanhoenacker der nun auf 2 liegt knapp vor Tweilsiek und Hoffman - Van Lierde nur wenige Sekunden dahinter. Andreas Raelert auf 6 vor Andy Potts, Frommhold und Frodeno

00:47: Michael Weiss liegt auf Rang 24 und läuft etwa 4:13/km aktuell

00:46: Bei den Damen liegt Steffen auf 4, Swallow auf 5 und Wurtele auf 6.

00:43: bei Km 12: Kienle weiter deutlich in Front mit 9min vor Twelsiek und Vanhoenacker, Hoffman auch schon dran an den Beiden, Van Lierde auch knapp dahinter. Frodeno schon auf 10 bei km 8

00:32: Top3 bei den Damen: Ryf 2min vor Joyce und auf Platz 3 Ellis.

00:29: Kienle bei km 8 immer noch unter 4min/km Schnitt, über 7min Vorsprung auf Landsmann Twelsiek der bald von Vanhoenacker eingeholt wird - nur mehr 40sec zurück. Van Lierde als 5ter immer noch 9min zurück.

00:24: Die Schweizerin Daniela Ryf wechselt als erste Dame zum Laufen. Eine starke Leistung am Rad - zuletzt war der Vorsprung bei 3min - mal sehen wie sich dieser Abstand auf den letzten 30km entwickelt hat

00:17: Nach 5km bei den Herren - Kienle fast 6min vor Twelsiek, fast 7min vor Vanhoenacker, Hoffman 8,5min zurück und Van Lierde fast 9min.

00:03: Kienle wirkt sehr stark, er schlägt ein extrem hohes Tempo an zum Beginn des Marathons. Für Frodeno heißt es wohl dieses Jahr: lernen. Viele kleine Mißgeschicke lassen ihn immer wieder zurückfallen. Man darf gespannt sein, wie weit er noch nach vorne laufen kann - aktuell liegt er auf Platz 13. Insgesamt 5 Deutsche unter den ersten 13. Michael Weiss ist ebenfalls bereits auf der Laufstrecke auf Platz 28.

23:55: die Top 5 bei den Herren: Kienle 4min vor Twelsiek, 4,5min vor Vanhoenacker, 8min vor Titelverteidiger Van Lierde und Hoffman

23:47: Vanhoenacker ist als Dritter bereits über 5min zurück

23:45: Twelsiek bereits 3min zurück

23:42: Kienle wechselt als Führender zum Laufen, Schritt ist noch flüssig beim langen Weg durch die Wechselzone

23:36: Bei den österreichischen Damen ist Sabine Suck bei km 96 durch und auf Klassenrang 14, die anderen 3 Damen sind bei km 71 durch.

23:32: Wo sind die Österreicher? Weiss ist bei km 145 durch und auf Platz 28, Keller ist bei km 120 und PLatz 147 - er hat einige Plätze verloren und liegt in der Klassenwertung nun wieder auf 3. Leitner ist auf PLatz 250 nach vorne gekommen und auch bei km 120 durch, wie auch Schlaisich und Vonach. Alle Anderen sind bei km 96 bzw. 71 durch - keine aktuellen Zeiten gibt es von Di Bernado und auch bei Eckhard Brunner dürfte es nicht mehr vorwärts gehen, da die letzte Zeit von km 15,8 ist.

23:30: Bei den Damen liegt Ryf bei Kilometer 145 etwa 3min vor Joyce, Ellis ist weitere 15sec zurück. Steffen liegt nun bei 5min Abstand an die Spitze.

23:13: Kienle macht nun Druck am Rad und hat sich von Twelskiek abgesetzt. Vanhoneacker nun 3min zurück und Van Lierde über 4min. Die letzten 30km am Rad werden noch spannend.

23:00: Die Plätze bei den Herren scheinen vorerst einmal bezogen zu sein. Nach wie vor zwei Deutsche vor 2 Belgier und ein Amerikaner in Lauerstellung auf 5

22:43: Weiss nun auf 31 und Keller auf 112, Vonach 260, Leitner 308 und Ebner 444 die Top 5 Österreicher

22:39: Bei den damen liegt Ryf 1:40 vor Joyce welche gemeinsam mit Ellis unterwegs ist. Steffen liegt weiter 1:15 zurück gemeinsam mit Kessler

22:36: Twelsiek und Kienle liegen immer noch gemeinsam in Führung bei Kilometer 120, etwa 1:40 zurück Vanhoenacker, weitere 17 sec dahiner Titelverteidiger Van Lierde.  Fordeno nun auf 19 - 7min zurück, Realert auf 16 - 4min zurück, Alexander auf 18 - 6min zurück

22:34: Im Moment liegt nur Bernhard Keller in der Klassenwertung auf einem Podestplatz. Mit akteull Rang 2 in der Altersklasse liegt er auf dem gleichen Rang wie vor zwei Jahren als er Vizeweltmeister wurde.

22:15: Frodeno kassiert Penalty und fällt auf Platz 20 zurück

22:13: Bei den Damen liegt Prinz Carina auf Rang 878 (Overall!!), Suck Sabine auf 907, Lang Kati auf 1532 und Reiter Elisabeth auf 1668

22:11: Wo liegen die Österreicher aktuell: Weiss Michael auf 34, Keller Bernhard auf 115, Vonach Thomas auf 244, Leitner Stefan auf 293, Ebner Uwe auf 435, Schlaisich Christian 443, Friesenbichler Mario 463 und Hörander Günter auf 475 - diese liegen unter den besten 500 Athleten aktuell.

21:59: Bei den Damen führt Daniela Ryf vor zwei Amerikanerinen Kessler und Ellis. Dahinter lauern Joyce auf 4 und Steffen auf 5.

21:56: Mit Kienle und Twelsiek liegen zwei Deutsche in Führung, Vorjahressieger Van Lierde auf PLatz 3 und Vanhoenacker auf 4. Frodeno nach dem Raddefekt auf der 8.

21:50:  Die ÖsterreicherInnen zu verfolgen ist heuer einfacher als die letzten Jahre. Unter diesem Link: http://eu.ironman.com/triathlon/events/americas/ironman/world-championship/ironfan/2014-oct-11/leaderboard.aspx#axzz3FrBwVeBW kann man oben rechts bei "Country" auch Austria einstellen und man bekommt alle Ergebnisse!

21:40: Sebastian Kienle hat die Führung übernommen.

21:30: Bei den Damen hat die Schweizerin Daniela Ryf die Führung übernommen.

21:10: Bei den Herren liegt Andrew Starykowicz mit fast einer Minute Vorsprung vor einer Gruppe angeführt von Sebastian Kienle. Jan Frodeno befindet sich auch in der Gruppe. 

20:50: Michael Weiss hat fast 13 Minuten Rückstand

20:45: Bei den Damen kommt eine Verfolgergruppe mit Daniela Ryf and Rachel Joyce immer näher in die Spitze ran.

20:35: Jan Frodeno hat defekt am Rad.

20:00: Bei den Herren liegt eine Gruppe von 27 Athleten innerhalb einer Minute in Front. Die Gruppe mit Sebastian Kienle und Marino Vanhoenacker und weiteren starken Radfahrern liegt ca 4 Minuten hinter der Spitze.

19:35: Bei den Damen liegen Amanda Stevens und Jodie Swallow in Front nach dem Schwimmen. 

19:25: Die Profi Herren sind aus dem Wasser. Nicht unerwartet führt Andy Potts vor Jan Frodeno. Sebastian Kienle hat ca. 4 Minuten Rückstand. Michael Weiss hat fast 10 Minuten Rückstand!!

19:00: Nachdem die Gruppen der Profi Herren und Damen schon seit einer halben Stunde auf der Strecke sind, sind nun auch die Altersklassenathleten gestartet.

Wir werden auch heuer wieder über den Ironman Hawaii 2014 in einem Liveticker berichten. Das Rennen wird auch auf www.ironman.com live gestreamt, und der Hessische Rundfunk (HR) überträgt in der Nacht von Samstag auf Sonntag ab 18.20 auf HR Online und ab 23:55 im TV aus Hawaii. Besondere Aufmerksamkeit werden wir wieder den Österreichischen Startern widmen.

Bei den Herren kommt ein Großteil der Favoriten aus Deutschland. Die besten Chancen werden dabei dem Vorjahresdritten Sebastian Kienle und Ex-Olympiasieger Jan Fordeno eingeräumt. Kein Weg wird auch am Vorjahressieger Frederik van Lierde aus Belgien vorbei führen. Österreich ist bei den Profis durch Michael Weiss vertreten.

Bei den Damen wird neben der Siegerin das Vorjahres Mirinda Carfrae aus Australien die Schweizer Newcommerin Daniela Ryf hoch gehandelt.