Share |

Haider-Maurer, Novak und Melzer ausgeschieden, alle Hoffnungen ruhen auf Dominic Thiem

Die drei österreichischen Tennisprofis Andreas Haider-Maurer, Dennis Novak und Gerald Melzer sind in der ersten Runde der Australian Open in Melbourne ausgeschieden.

Haider-Maurer unterlag gen den Ukrainer Alexander Dolgopolow. Nachdem der Österreicher den Tiebreak des ersten Durchgangs velor, riss der Faden. So setzte sich der Osteuropäer mit 7:6, 6:3 und 6:4 durch.

Nowak verlor gegen den als Nummer 3 gesetzten Bulgaren Grigor Dimitrow. Der ÖTV-Akteur hatte gegen das schnelle und druckvolle Spiel des Südosteuropäers nicht den Hauch einer Chance. Je länger die Begegnung dauerte, desto klarer wurde die Angelegenheit. Am Ende siegte der Favorit mit 6:3, 6:2 und 6:1.

Lediglich Melzer konnte sich über ein kleines Erfolgserlebnis im Duell mit dem Georgier Nikolos Basilaschwili freuen. Nachdem der Österreicher die ersten beiden Sätze mit 3:6 und 4:6 verlor, gewann er den dritten Durchgang mit 6:2. Doch dieses Aufbäumen war nur von kurzer Natur. Da Melzer den vierten Satz mit 3:6 deutlich verlor, war die Messe gelesen und der Sieg des Georgiers stand fest.

Abgerundet wird die erste Runde aus österreichischer Sicht mit der Begegnung zwischen Dominic Thiem und dem Argentinier Guido Pella. Im Head-to-Head-Duell hat der Südamerikaner mit 2:0 die Nase vorn.