Share |

Fuschlseecrossing 2015

Foto: Schmiedlechner

250 Teilnehmer werden am kommenden Samstag beim Fuschlseecrossing 2015 den Flachgauer See auf einer Distanz von 4,2 bzw. 2,1 Kilometer durchschwimmen. Das Rennen zählt auch zum Austria Open Water Cup.

„Wir freuen uns schon auf eine tolle, erstmals ausverkaufte Veranstaltung, bei hoffentlich gutem Wetter“, sagt der Organisator vom Fuschler Hotel Mohrenwirt, Jakob Schmidlechner. Beim heurigen Fuschlseecrossing wird der See auf zwei verschiedenen Distanzen durchschwommen. 200 Sportler nehmen die zum „Austria Open Water Cup“ zählende lange Distanz über 4,2 Kilometer in Angriff. Der Start erfolgt dabei im Strandbad Hof mit dem Ziel im Fuschlseebad, welches auch als Eventgelände dient. Ein großes Abendessen-Buffet inklusive Getränke wird den Tag für die Sportler nach den Anstrengungen gemütlich ausklingen lassen.

An den Start werden zahlreiche Spitzensportler der Schwimmszene, unter anderen Uwe Bertram (AK2) vom SV Ottobrunn, er gewann heuer alle Bewerbe bei jenen er am Start war, gehen. Ebenfalls mit dabei die Führenden in der Allgemeinen Klasse, Michael Scherer und Sara Frühwirt.

Mit Markus Fachbach, Marc Eggeling und Manuel Hückel werden auch Triathleten des Pro-Team-Mohrenwirt mit dabei sein um sich mit den besten Schwimmern zu messen. Tags darauf wird der Fuschlseeman bzw. -woman gekürt. Dieser besteht aus einer Gesamtwertung des Fuschlseecrossings und dem sonntägigen Fuschlseelauf. Bereits 70 Athleten haben für diese Sonderwertung genannt.