Share |

Eigenfehler bringen drittes Erstrundenaus von Dominic Thiem in Asien mit sich

Der Niederösterreicher Dominic Thiem verlor auch zum Auftakt des ATP-Turniers in Shanghai. Dieses Mal zog er gegen den Serben Viktor Troicki nach knapp zwei Stunden Spielzeit mit 3:6, 6:3 und 6:7 den Kürzeren. Somit unterlag der Österreicher bei allen drei Asienturnieren bereits im ersten Spiel.

Seit 2. September wartet der Siebte der Weltrangliste auf einen vollen Erfolg auf der ATP-Tour. Lediglich im Laver bzw. Davis Cup konnte er siegen. In den Jahren 2014 und 2015 kam Thiem in Shanghai nie über die zweite Runde hinaus; 2016 musste er wegen einer Krankheit passen.