Share |

Drei Länder Marathon 2012 Ergebnisse

Foto: Veranstalter

Zum ersten Mal musste sich der Veranstalter des Sparkasse-Marathons mit Regen auseinander setzen. Am Ende war dann klar, dass sich die Läufer nicht durch die Wetterkapriolen am Wettkampftag beirren ließen. Die Kenianerin Ednah Kimaiyo schaffte beim Sparkasse-Marathon in Bregenz die Verbesserung des Streckenrekordes von bisher 2:37:59 Stunden auf nun 2:35:27 Stunden. Rennleiter Günther Ernst hatte im Vorfeld also nicht zu viel versprochen. „Bei diesen Witterungsbedingungen habe ich schon um die Bestzeit gezittert“, meinte Ernst nach dem Rennen.

Rund drei Minuten über der Siegerzeit des Vorjahres von Marko Kipchumba blieb diesmal sein Landsmann Titus Kosgei als Sieger des Herrenrennens. Seine Siegerzeit mit 2:14:25 ist aber dennoch eine Spitzenzeit. Hinter drei weiteren Kenianern kam der Vorarlberger Andreas Gehrer mit 2:43:18 auf den ausgezeichneten fünften Platz, Heinz Giesinger von der LSG Vorarlberg lief auf den achten Rang vor Arno Ritter (SG Götzis) und Hartwig Ellensohn (hellblau Powerteam).

Vorarlberger Doppelsieg im Halbmarathon: Wie erwartet setzte sich die Dornbirnerin Sabine Reiner (1:16:39) vor der Andelsbucher Sandra Urach (1:18:40) durch. Der Sieger im Halbmarathon der Herren kommt aus Ulm, Christoph Kuhm bewältigte die Strecke in 1:11:24 Stunden.

Ergebnisse:
http://bregenz.r.mikatiming.de/2012/sonntag/