Share |

Camila Giorgi erste italienische Siegerin in Linz

„La principessa italiana“ holt sich ihren zweiten Titel auf der WTA-Tour: Camila Giorgi ließ der russischen Qualifikantin Ekaterina Alexandrova am heutigen Finaltag keine Chance.

Die Italienerin brauchte nur 59 Minuten, ehe sie auf dem Center Court des „Upper Austria Ladies Linz 2018“ ihren ersten Matchball verwandelte. 6:3, 6:1 lautete der Endstand der Partie. Giorgi, die in ihrer Karriere bislang nur einen WTA-Titel holen konnte (2015 in Hertogenbosch), ist die erste italienische Siegerin beim Linzer Damentennis-Klassiker.

„Ich widme diesen Sieg meinem Vater, meiner Mutter und meinem Hitting Partner“, sagte Giorgi bei der Siegerehrung. LHStv. und Sportlandesrat Dr. Michael Strugl überreichte den Ehrenpreis, den Pokal bekam Giorgi vom Linzer Bürgermeister Mag. Klaus Luger. DI Erich Haider, Generaldirektor der LINZ AG, überreichte Blumen, den Scheck im Wert von 43.000 Euro übergab Mag. Michaela Keplinger-Mitterlehner, Vorstandsdirektorin der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich. Von Turnierdirektorin Sandra Reichel und Turnierbotschafterin Barbara Schett gab es einen Mini-Porsche.

Die „zweite Siegerin“ Ekaterina Alexandrova, wie es Stadionsprecher Erwin Gruber formulierte, erhielt die Trophäe von Erich Haider. Den Blumenkavalier spielte Mag. Claus Retschitzegger vom langjährigen Turnierpartner bet-at-home.