Share |

Auch Dominic Thiem lässt nichts anbrennen

Nach dem zweiten Einzel in der Davis Cup–Partie zwischen Österreich und Rumänien steht es 2:0 für die Gastgeber. Auch Dominic Thiem konnte seine Partie für sich entscheiden. Er rang seinen Gegner Bogdan Borza mit 6:2, 6:2 und 6:4 nieder. Der Niederösterreicher berichtete, dass es Riesenspaß gemacht hat, vor einem vollen Center Court zu spielen.

Zum Spiel selber meinte der Niederösterreicher, dass es interessant war. Überdies war er mit seiner soliden Leistung zufrieden. Er versuchte, nichts Besonderes zu machen. Sowohl Melzer als auch Thiem kannten ihre Gegner nicht. So war es nie einfach. Beide rot–weiß–roten Akteure sind zuversichtlich, dass man bereits nach dem Doppel die Entscheidung herbeifuhren wird.