Share |

Andreas Haider-Maurer und Gerald Melzer wollen die erste Runde überstehen

Auch Andreas Haider-Maurer und Gerald Melzer sind in Melbourne mit von der Partie. Ersterer spielt gegen den Ukrainer Alexander Dolgopolow. Der Österreicher ist im Duell gegen den 37. des ATP-Computers von der Papierform her krasser Außenseiter, doch er glaubt an seine Chance. Im Head-to-Head-Duell steht es aus der Sicht des Niederösterreichers 0:2.

Gerald Melzer trifft auf den Georgier Nikolos Basilaschwili. Selbst wenn der Österreicher in der Weltrangliste fast 40 Ränge hinter seinem Gegner platziert ist, stimmt der Sieg im bislang einzigen Aufeinandertreffen positiv. Dieser datiert aus dem Jahr 2014 und wurde bei einem Challenger-Turnier erzielt.

Auch wenn die Gegner vielleicht übermächtig erscheinen, wollen sowohl Haider-Maurer als auch Melzer die erste Runde der diesjährigen Auflage der Australian Open überstehen und sich über den Einzug in die zweite Runde freuen.