Share |

7. Hallstättersee-Schwimm-Marathon

Foto: Viertbauer

300 Teilnehmer aus 16 Nationen gingen beim 7. Hallstättersee-Schwimm-Marathon bei perfekten Wettervoraussetzungen und einer Traumkulisse an den Start.

Es war ein wahres Schwimmfest am Hallstättersee, dass in der Welterberegion über die Bühne ging - wenn auch bei relativ frischen Wassertemperaturen, die je nach Standort zwischen 17 bis 20 Grad an diesem Tag variierten.

175 Athleten waren dabei auf der 10 Kilometer langen Marathon-Distanz vom Strandbad Untersee, vorbei am 4.000 Jahre alten Salinenmarkt Hallstatt, bis ins Strandbad nach Obertraun am Start.

Diese Distanz zählte zugleich zum Austrian Open Water Cup und zum neu inszenierten Alpen Open Water Cup, bei dem sich 6 verschiedene Schwimmevents aus Bayern und Österreich zusammengeschlossen haben.

Siegerpodest der Herren: Österreich – Deutschland – Spanien!

Gleich nach dem Startschuss in Untersee konnte sich ein Spitzentrio vom Feld absetzen, dass bis zum Checkpoint in Hallstatt beisammen bleib. Auf den letzten beiden Kilometer konnte aber der Grazer Jan Hercog (USC Graz/2 Std.10 min. 8 sec.) nochmals alle Reserve abrufen, ging in Obertraun als erster an Land holte sich seinen ersten Sieg im Hallstättersee.

Auf Rang 2 landete wie schon im Vorjahr der deutsche Schwimmer Nicky Lange (SK Sparta Konstanz), Rang 3 ging an den Spanier Fernando Santana (Team Exathlon).

Damen: Sieg für Linda Ungerböck!

Das Siegerpodest bei den Damen ist am Hallstättersee rot-weiss-rot eingefärbt. Es siegte die Wienerin Linda Ungerböck (VAS) mit einer tollen Leistung und einer Zeit von 2 Std. 22 min. 54 sec. Sie ist derzeit das Maß aller Dinge in der Open-Water-Szene.

Zweite wird Sarah Frühwirth von den „Waterbecks“ aus Perchtoldsdorf vor Barbara Kutschbach (SU Generali Salzburg).

Gänsehautstimmung gabs dann nochmals zu Ende des Rennens. Ein Teilnehmer aus Tschechien erreichte nach 5 Stunden am Ende des großen Teilnehmerfeldes als letzter Finisher das Ziel und wurde auf einer Welle der Begeisterung und unter tosendem Applaus von hunderten Besuchern an Land getragen.

2,1 KM Distanz: Siege für Anja Gassner/AUT und Tim Siepmann/GER!

Die Wertung der 2,1 km Distanz von Hallstatt nach Obertraun gewann bei den Damen Anja Gassner (SU Generali Salzburg) vor Magdalena Reinegger (Rats Amstetten) und Lucia Schrenk (Waterbecks).

Bei den Herren geht der Sieg nach Deutschland. Tim Siepman (Triathlon Potsdam) markierte dabei einen neuen Streckenrekord und siegte vor Matthias Hohlrieder (Tri Team Kaiser) und Jakob Jorda (ASKÖ Schwimmclub Traun).

Auch das erstmals über 1,1 Kilometer durchgeführte Volksschwimmen war ein voller Erfolg. Knapp 40 Teilnehmer waren dabei. Als erster stieg dabei der junge Obertrauner David Smetacek aus dem Wasser.