Share |

5. Schwimm Festival Neusiedler See in Rekordlaune

Foto: Andreas Sachs

Vom 23.- 25.6. gabe es jede Menge Highlights im Mörbisch. Die Neuauflage der Seequerung zog ein Rekordteilnehmerfeld von 540 Startern nach Mörbisch. Auch 2 Streckenrekorde wurden bei der Neuauflage aufgestellt. Das Wetter hatte Rekordhochs von 37 Grad in der Luft und 27 Grad im Wasser für die Teilnehmer zu bieten. Viele internationale Schwimmer aus 17 Nationen waren am Start im Burgenland. Die weiteste Anreise hatte ein 16 jähriger Extremschwimmer aus Singapur, der ebenso wie Open Water Legende Christof Wandtrasch 5 x startete.

Gelungenes Revival des Klassikers

Die älteste Schwimmveranstaltung Österreichs wurde zum 26. Mal ausgetragen. Erstmals wurde die Strecke von Illmitz nach Mörbisch geschwommen. Im Gegensatz zur Vergangenheit, als die Mehrzahl der Teilnehmer den See als Marsch durchquerten, waren auschließlich Schwimmer am Start. Diesmal hatten die klassischen Schwimmer aufgrund des Neoverbots offenes Spiel und es brachte gleich einen Überraschungssieger aus Slowenien. Der 19 jähre Vito Vodenik sicherte sich in 37:20 den Sieg vor dem erfahrenen Weltcupschwimmer Matthias Schweinzer aus Österreich und Zan Rhiter aus Slownien. Fernando Santana aus Spanien wurde auf den 4. Platz verwiesen.

Bei den Damen siege die 2017 ungeschlagene Linda Ungerböck aus Österreich in 40:34 vor der Irin Eadaoin O`Raw und Barbar Pirstinger. Beide Sieger und auch die Plazierten pulverisierten die alten Streckenrekorde um mehrere Minuten, obwohl die Strecke mit 3,2 km um 100 m länger als vor 9 Jahren war.

Alle Sieger krönten sich auch zu European Champions der Global Swim Series, der größten weltweiten Schwimmserie, die in über 30 Länder mit 66.000 Teilnehmern ausgetragen wird.

Mit dabei und als 66 jähriger mit 55:15 noch klar unter einer Stunde, der nun 15 fache Bezwinger der Seequerung, Peter Wagenhofer und der älteste Teilnehmer mit 77 Jahren Hans Willenbacher.

Charity Aquathlon mit vielen Promis

Der Event startete am Freitag mit einem Charity Aquathlon und Chariity Abendevent mit viel Prominenz zugunsten des Kinderhilfsfonds, der kranke Kinder in Österreich unterstützt. Die Staffelwertung sicherte sich das prominente Schwimmerduo mit Niko Dittrich und Jakub Maly vor Matthias Schweinzer und Organisator Andreas Sachs. Burgenländische Landesmeister über die Speeddistanz wurde wieder Werner Kranawetter und Susanne Vollmann. Den Gesamtsieg bei den Herren ging an Tom Thalhammer und bei den Damen sicherte sich ungefährdet die Europacupstarterin Tanja Strohschneider den Sieg.

5 km Inselumrundung mit EM der Global Swim Series

Am Sonntag Morgen fanden die 5 km rund um die Insel statt. Lange Zeit war das Duo mit Österreichs besten Open Water Schwimmer Matthias Schweinzer und dem Sieger des Vortages Vito Vodenik an der Spitze. Matthias zeigte sich dann am letzten Kilometer als der erfahrene Profi über die Distanz und siegte letztendlich ungefährdet vor dem Slowenen. Als 3. hatte Niko Dittrich eine super Einstand ins Open Water. Christof Wandratsch kam bei seinem 5. Antreten im Rahmen des Schwimmfestivals auf Platz 4 und siegte ungefährdet in seiner AK 50 +. Bei den Damen gewann die Ungarin Petra Juhasz wenige Sekunden vor Eadaoin O`Raw und Barbara Pirstinger.