Share |

5. Dachstein-Krippenstein-Berglauf Ergebnisse

Foto: Joachim Gamsjäger

Die Kärntnerin Marlies Penker und Salzkammergut-Lokalmatador Andreas Engelbrecht dominierten den 5. Dachstein-Krippenstein-Berglauf.

Die Voraussetzungen hätten für die über 100 Teilnehmer fast nicht besser sein können, denn Sonnenschein und eine stabile Wetterlage warteten  auf die Athleten beim 5. Berglauf auf den Obertrauner Hausberg. Wenn man etwas zu bemängeln wollte – ein paar Grad weniger hätten auch gereicht.

So aber kämpften sich die Teilnehmer bei sommerlichen Temperaturen von der Talstation der Krippenstein-Seilbahn bis Schönbergalm, wo eine erste Labestelle wartete. Mit  jedem  gewonnenen Höhenmeter wurden auch die Temperaturen für die Athleten etwas angenehmer. Bemerkenswert auch, dass die Teilnehmer das gesetzte Zeitlimit zur der Rennmitte (1 Std. 15 min.)  bei der Schönbergalm allesamt ganz klar unterschritten – ein Zeichen für die unglaubliche Dichte der Läufer.

Insgesamt mussten sie bis zum Ziel direkt auf der Welterbespirale am Krippensteingipfel 8,4 Kilometer und knapp 1.600 Höhenmeter beim längsten zum Salzkammergut-Berglaufcup zählenden Bewerb bezwingen.

Damensiegerin Marlies Penker – Sieg am Krippenstein statt Treppenlauf-WM!

Bei den Damen siegte die aus Kärnten angereiste Marlies Penker (RC MTB Möllbrücke) mit einer Gesamtzeit von 1 Std. 37 min. 48 sec. Eigentlich wäre Penkers Plan gewesen, an diesem Wochenende an der Treppenlauf-WM in China teilzunehmen. Aufgrund der sehr kurzfristigen Absage der Treppenlauf-WM durch die Veranstalter entschied sie sich für den Start beim Krippenstein-Berglauf: „Ich freu mich riesig über den Sieg am Krippenstein. Damit hab ich nochmals eine ordentliche Packung Selbstvertrauen getankt, bevor ich nächste Woche den 18. (!!!) Iron-Man am Wörthersee in Angriff nehme!“ strahlte Marlies mit der Sonne um die Wette.

Platz 2 belegte die oftmalige Berglauf-Landesmeisterin Irmi Kubicka (LG AU Pregarten) vor der Thalgauerin Evelyn Schlager (SPR Heizomat).

Herren: zweiter Sieg für Lokalmatador Andreas Engelbrecht!

Bei den Herren feierte Andreas Engelbrecht aus Bad Goisern (Team Sport Lichtenegger) den zweiten Sieg am Krippenstein! Wie schon bei seinem Premierensieg beim 1. Dachstein-Krippenstein-Berglauf war Engelbrecht an diesem Tag eine Klasse für sich. Und dies, obwohl er zurzeit sein Training auf die Kurzdistanz für die in einer Woche bevorstehende Staatsmeisterschaft in Linz focusiert. „Mit dem Sieg hab ich heute nicht gerechnet, umso mehr freut mich der Sieg am Krippenstein bei diesen harten Konkurrenten!“ freut sich der 29-jährige Ausnahmeathlet. Seine Siegerzeit: 1 Std. 18 min. 57 sec.

Den 2. Gesamtrang belegte David Denifl vom SV Schlickeralm Stubai vor Gerald Pucher, dem starken Läufer aus dem Ausseerland (Team Loser-Berglauf)!