Share |

4. GROSSGLOCKNER ULTRA-TRAIL

Foto: Andi Frank

Bei der vierten Auflage des Großglockner Ultra-Trails® – powered by DYNAFIT, starteten rund 1.500 Läufer aus 42 Nationen auf der anspruchsvollen Wettkampf-Strecke der Ostalpen. 344 Athleten gingen auf der 110-Kilometer langen Strecke des ULTRA-TRAILS an den Start. In der neu geschaffenen Distanz über 75 km waren 159 Läufer vertreten, auf den beiden Strecken der 50- und 30-Kilometer langen Distanzen umfasste das Starterfeld 770 Teilnehmer. Mit fünf neuen Streckenrekorden und Top-Ergebnissen internationaler Sportler nimmt der Wettkampf, den DYNAFIT seit Beginn als Hauptpartner unterstützt, in der Trailrunning-Szene einen wichtigen Platz ein. 

Auf der Königsdisziplin über 110 Kilometer sicherte sich der 31-jährige Tiroler Thomas Farbmacher (Team Salomon) mit einer sensationellen Zeit von 14:25:61,6 den ersten Platz und verbesserte die Bestzeit der Strecke vom Vorjahr um 38 Minuten. Der zweite Platz ging überraschend an den Nachwuchsläufer und DYNAFIT Trailhero André Purschke (GER), den dritten Platz belegte Peter Gross (AUT). Bei den Damen erreichte SalomonAthletin Kristin Berglund (SWE) den ersten Platz mit einer Zeit von 17:03:15,0. Vorjahressiegerin Juliette Blanchet (FRA) lief auf den zweiten Platz.

Fünf neue Streckenrekorde beim GGUT 2018

Neben den beiden Streckenrekorden über 110 Kilometer gab es weitere drei Rekorde auf den Strecken über 50 und 30 Kilometer. Die 75 Kilometer-Distanz wurde zum ersten Mal gelaufen. Hier siegte der DYNAFIT-Athlet Hannes Namberger (GER), bei den Damen holte Meryl Cooper (UAE) den ersten Platz. Florian Reichert (GER) verbesserte den Rekord auf dem Kalser Tauern Trail über 50 km um knapp 10 Minuten auf 4:37:13,8 Stunden. Bei den Damen schraubte die Ungarin Irén Tiricz den Rekord auf 5:35:59,2 Stunden. 

Auf dem Gletscherwelt Trail über 30 Kilometer teilen sich Christian Greidel (AUT) und DYNAFIT-Athlet Gerhard Schneider (CH) den ersten Platz ex aequo mit einer Rekordzeit von 2:49:27,1. Vorjahressieger Matthias Baur (GER) kam als Dritter ins Ziel. Die Staffel über insgesamt 110 Kilometer konnten erneut die beiden Szene-Stars Gediminas Grinius (LTU) und Pau Gil Capell (ESP) mit einer Zeit von 13:16:32,6 Stunden für sich entscheiden. Auf Platz 2 folgte das Österreicher-Duo Markus Amon und Klaus Gösweiner (Team DYNAFIT). Für den Salzburger und den Steirer galt die GGUT-Staffel als Warm-up für ihr Projekt Crossing Austria, bei dem sie Ende September in sieben Tagen Österreich durchqueren wollen.

Mit Hauptpartner DYNAFIT zum 5. Großglockner Ultra-Trail von 26. bis 28. Juli 2019

GGUT-Veranstalter Hubert Resch und Titelsponsor DYNAFIT zeigen sich begeistert von der vierten Auflage des Trailrunning Wettbewerbs, bei dem die Teilnehmer erneut die reibungslose Organisation und die sensationelle Strecke rund um den höchsten Berg Österreichs gelobt haben. Der härteste Trailrunning Wettkampf der Ostalpen feiert im kommenden Jahr den fünften Geburtstag, der Veranstalter rechnet dann mit bis zu 2.000 Teilnehmern.

„Wir sind seit Beginn des Großglockner ULTRA-TRAILS® als Hauptsponsor mit von der Partie und mehr denn je überzeugt von der einzigartigen Strecke, der professionellen Umsetzung und dem Starterfeld mit internationalen Athleten“, so Michael Költringer, Marketing Manager DYNAFIT Deutschland/Österreich. „Im kommenden Jahr präsentieren wir mit einer neuen Glockner Kollektion die passende Ausrüstung für ambitionierte Läufer.“

Die Ergebnisse, nähere Informationen und Pressebilder finden Sie unter www.ultratrail.at.