Share |

Web News

Challenge Roth Special: Alles zum Triathlon-Mythos im Frankenland

tri2b.com - So, 2014-07-20 13:00
Alle Infos zum DATEV Challenge Roth, Interviews, Bilderserien, Videos und Ergebnisse gibt´s in unserem Special vom "best old race" im Frankenland, dass im Jahr 2014 am 20. Juli ausgetragen wird ...
Kategorien: Triathlon, Web News

Schaltprobleme bremsten Valverde im Schlussanstieg aus

Radsport-aktiv.de - So, 2014-07-20 12:36
(rsn) – In Paris nach drei Wochen Tour de France auf dem Podium stehen – das ist das ganz große Ziel von Alejandro Valverde (Movistar). Derzeit liegt der Spanier voll auf Kurs, ....
Kategorien: Radsport, Web News

Zanner räumt in Schmölln bei 35 Grad Hitze alles ab

Radsport-aktiv.de - So, 2014-07-20 10:58
(rsn) - Beate Zanner hat der 5. Etappe der Thüringen-Rundfahrt der Frauen ihren Stempel aufgedrückt. Bei erneut großer Hitze fuhr die gebürtige Geraerin am Samstag nicht nur den ....
Kategorien: Radsport, Web News

Majka: ´Ich habe solch ein Sieggefühl gebraucht´

Radsport-aktiv.de - So, 2014-07-20 10:15
(rsn) - Ein historischer Moment für den polnischen Radsport: Rafal Majka (Tonkoff-Saxo) gewann in Risoul die 14. Etappe der Frankreich-Rundfahrt und feierte damit als erster Pole ....
Kategorien: Radsport, Web News

Um den Reschensee: Reschenseelauf 2014 - Die Bilder

Runners World - So, 2014-07-20 09:32

Bei sonnigem Wetter starteten knapp 3.300 Laufbegeisterte bei der 15. Ausgabe des Reschenseelaufs.
Kategorien: Laufen, Web News

Sagan macht sprachlos

Radsport-aktiv.de - So, 2014-07-20 09:29
(rsn) – Der Schweizer Michael Schär (BMC) schildert in seinem Foto-Blog auf radsport-news.com täglich seine visuellen Eindrücke von der Tour de France. Heute: Geschichten erzählen! ....
Kategorien: Radsport, Web News

Mager muss sich nur BMC-Neuzugang Teuns geschlagen geben

Radsport-aktiv.de - So, 2014-07-20 03:25
(rsn) - Christian Mager (Team Stölting) hat auf der 3. Etappe des Giro Ciclistico della Valle d´Aosta Mont Blanc (2.2u) einen starken zweiten Rang herausgefahren. Der Hesse musste ....
Kategorien: Radsport, Web News

Roth in Vorstartstimmung: Die Bilder Vom CheckIn

tri2b.com - Sa, 2014-07-19 22:00
Bei über 30 Grad ging am Samstagnachmittag der CheckIn beim DATEV Challenge Roth über die Bühne. Wir waren bei den letzten Vorbereitungen auf das Rother Hitzerennen mit der Kamera dabei ...
Kategorien: Triathlon, Web News

Roger Kluges Tour-Tagebuch: Mit einem Wink in die Kamera auf das Dach der Tour

radsportkompakt.de - Sa, 2014-07-19 21:38

Guten Morgen liebe Leser! Gestern war es mal spät geworden und kaputt war ich natürlich auch, nach über sechs Stunden auf dem Rad und mit knappen 4000 Höhenmetern!

Es war gar nicht so weit ins Hotel von den Kilometern her, aber wir sind nur im Schneckentempo vorangekommen. Erst mussten wir den Schlussanstieg wieder runter, von 1800 Meter auf cirka 1000 Meter, und dann wieder auf 1500 Meter hoch zu unserem Hotel. Mit Bus dauert es dann immer länger. Aber nun zur Etappe. Sie fing mal wieder sehr sportlich an! Auf den ersten drei bis vier Kilometer galt es gleich mal gut 200 Höhenmetern zu überwinden.

Das hat es für mich mal wieder sehr anstrengend gemacht, wenn die Bergflöhe oder die Mittelgewichtigen attackieren und in die Gruppe wollen. Ich konnte mich aber gerade so am Schwanz des Feldes noch festbeißen. Nach einem kleinen Gefälle musste ich dann feststellen, dass es vorne im Feld gerissen ist und sich kurzzeitig mehr als 30 Mann gelöst hatten und schon um die 20 Sekunden Vorsprung hatten. Nach etwa weiteren zehn Kilomtern waren wir dann wieder vorne dran, bzw. haben sich von vorne, unter anderem Nibali im Gelben Trikot, zurückfallen lassen. Übrig blieben 17 Fahrer, die die Gruppe des Tages bildeten und sich einen maximalen Vorsprung von vier bis fünf Minuten rausfahren konnten.

Im Feld übernahm dann Astana die Kontrolle. Erfreulicherweise in einen noch angenehmen Tempo, sodass der Rest des Feldes geschlossen über den 34 Kilometer Anstieg hinauf zum Col du Lautaret gefahren ist. 30 Kilometer später folgte die Verpflegungszone in Briancon. Da haben am Straßenrand zwei Freunde aus Berlin auf mich gewartet und mich angefeuert. Danach ging es sofort in den Anstieg hoch zum Col d’Izoard, dem Dach der Tour mit 2.360 Metern. Die ersten fünf Kilometer circa konnte ich noch mithalten, musste dann aber mit einem Wink in die Kamera das Feld ziehen lassen, und fuhr die restlichen 14 Kilometer in meinem Tempo den Berg hinauf. Nach der Abfahrt und mit noch 20 Kilometer zu fahren, holte mich dann das Gruppetto ein, und ich fuhr mit ca. 30 anderen Fahrer den letzten Anstieg des Tages hinauf zum Ziel.

Heute früh wurden wir von einem ordentlichen Gewitter geweckt, aber ich hoffe, dass die Etappe dennoch größten Teils trocken sein wird! Wie es war, werdet ihr heute Abend lesen können. Es wird zwar wieder spät, da wir einen 125 Kilometer Transfer zum nächsten Hotel haben, aber der Tag darauf ist ja dann der 2. Ruhetag.

Webseite Roger Kluge: http://rogerkluge.com

Foto: SilkeOnTour / flickr

Kategorien: Radsport, Web News

Pertl holt seinen ersten Europacup Sieg

Trinews.at - Sa, 2014-07-19 20:56
Erstmals seit Luis Knabl konnte wieder ein Österreicher einen stark besetzten Junioren Europacup Bewerb für sich entscheiden. Lukas Pertl holte sich nach einigen zweiten Plätzen seinen ersten Europacup Sieg!
Kategorien: Triathlon, Web News

Wihlidal überrascht mit Staatsmeistertitel

Trinews.at - Sa, 2014-07-19 20:45
In einem sehr engen und dramatischen Rennen holte sich Niko Wihlidal den Staatsmeistertitel über die Olympische Distanz vor Daniel Niederreiter und Christoph Lorber.
Kategorien: Triathlon, Web News

Schleck steigert sich bei der Tour von Tag zu Tag

Radsport-aktiv.de - Sa, 2014-07-19 20:33
(rsn) - Mit neun Minuten Rückstand und auf Rang 39 ist Fränk Schleck (Trek) vor einer Woche in die Vogesen eingefahren, und im Regen von Gérardmer büßte er noch einmal knapp zwei ....
Kategorien: Radsport, Web News

König macht auch mit müden Beinen zwei Plätze gut

Radsport-aktiv.de - Sa, 2014-07-19 20:31
(rsn) - Mit den Allerstärksten konnte Leopold König (NetApp-Endura) auf dem Weg hinauf nach Risoul nicht mithalten. 56 Sekunden büßte der Tscheche auf der 14. Tour-Etappe auf ....
Kategorien: Radsport, Web News

Slavinec neue Triathlon Staatsmeisterin

Trinews.at - Sa, 2014-07-19 20:21
Romana Slavinec kührte sich in einer Hitzeschlacht am Obertrummer See zur neuen Österreichischen Staatsmeisterin über die Olympische Distanz. Vizestaatsmeisterin wurde Sylvia Gehnböck vor Daniela Kratz!
Kategorien: Triathlon, Web News

In Risoul schlug Majkas große Stunde

Radsport-aktiv.de - Sa, 2014-07-19 20:07
(rsn/dpa) - Oleg Tinkov war nach dem Überraschungscoup von Rafal Majka zu Tränen gerührt. ´Das ist ein unglaublicher junger Mann. Das sind Emotionen, die ich kaum fassen kann´, ....
Kategorien: Radsport, Web News

Frauenlauf Challenge Women Roth 2014: Sonniger Frauenlauf in Roth

Runners World - Sa, 2014-07-19 19:40

Beim Frauenlauf Challenge Women in Roth starteten 1.700 Läuferinnen. Für sie stand vor allem der Spaß im Vordergrund.


Kategorien: Laufen, Web News

Roth: Challenge Women Roth 2014 - Die Bilder

Runners World - Sa, 2014-07-19 19:29

1.700 Läuferinnen starteten beim Frauenlauf Challenge Women über 5 Kilometer. Beim Lauf im Rahmen der Challenge Roth stand er Spaß im Vordergrund.


Kategorien: Laufen, Web News

Zanner gewinnt 5. Etappe der Thüringen-Rundfahrt der Frauen

Radsport-aktiv.de - Sa, 2014-07-19 19:16
(rsn) – Beate Zanner hat die 5. Etappe der Thüringen-Rundfahrt der Frauen (2.1) gewonnen. Die Deutsche setzte sich am Samstag über 114 Kilometer Rund um Schmölln im Sprint vor der ....
Kategorien: Radsport, Web News

Majka feiert in Risoul ersten Profisieg, Nibali baut Führung aus

Radsport-aktiv.de - Sa, 2014-07-19 18:15
(rsn) – Rafal Majka hat seinem Tinkoff-Saxo bei der Tour de France das erste Erfolgserlebnis beschert. Der Pole gewann am Samstag die 14. Etappe über 177 Kilometer von Grenoble ....
Kategorien: Radsport, Web News

Pole Majka siegt als Solist, Nibali verteidigt Gelb in Risoul

radsportkompakt.de - Sa, 2014-07-19 17:38

Vom Ersatzfahrer zum Etappensieger: Der erst kurz vor Beginn der 101. Tour de France ins Aufgebot der Tinkoff-Saxo-Mannschaft gerückte Rafal Majka hat die 14. Etappe der Tour de France gewonnen.

Der 24-Jährige setzte sich nach 177 Kilometern von Grenoble zur Bergankunft in Risoul als Solist durch und sorgte damit für den ersten polnischen Tour-Etappensieg seit 20 Jahren – und erst dem zweiten überhaupt in der Geschichte der Frankreich-Rundfahrt. Zweiter in 1.855 Metern Höhe und somit dem höchsten Punkt der Großen Schleife 2014 wurde mit 24 Sekunden Rückstand der Italiener Vincenzo Nibali (Astana), der seinen Vorsprung in der Gesamtwertung damit weiter ausbaute. Der Franzose Jean-Christophe Péraud (Ag2R) fuhr zwei Sekunden nach Nibali als Dritter über den Zielstrich.

Erster Profisieg für Majka

“Das ist mein ersten Profisieg, ich bin sonst immer nur Zweiter oder Dritter gewesen. Ich wusste, dass ich heute angreifen musste und am Ende habe ich dann tatsächlich gewonnen. Meine Form wird momentan immer besser”, kommentierte Tagessieger Majka den ersten Profisieg seiner Laufbahn im Anschluss. Der Pole war erst kurz vor Tour-Beginn ins Aufgebot seiner Tinkoff-Saxo-Equipe gerutscht, nachdem diese den Tschechen Roman Kreuziger wegen Unregelmäßigkeiten in dessen Biologischen Pass gestrichten hatte.

Erneut eine starke Vorstellung lieferte auch der Tscheche Leopold König aus der deutschen NetApp-Endura-Mannschaft ab, der mit 1:20 Minute Rückstand auf Majka als Neunter den Zielstrich passierte. Am Vortag belegte König hinter Tagessieger Nibali und Majka Platz drei und verbesserte sich in der Gesamtwertung auf Platz acht, 9:32 Minuten hinter Nibali.

Nibali baut Führung weiter aus

Auf nunmehr 4:37 Minuten Vorsprung auf den Spanier Alejandro Valverde (Movistar) konnte der 29 Jahre alte Sizillianer seine Führung ausbauen. Rang drei belegt 13 Sekunden hinter Valverde der Franzose Romain Bardet (Ag2R), der die Etappe zeitgleich mit seinem Landsmann Thibaut Pinot (FDJ.fr) 50 Sekunden nach Majkas Zieldurchfahrt auf Platz fünf beendete.

Foto: Natalie Muir / Lizenzbedingungen (CC BY-NC-ND 2.0)

Webseite des Rennens: www.letour.fr

La revanche de @tinkoff_saxo, 1ère victoire de @rafalmajka / The revenge of @tinkoff_saxo #TDF pic.twitter.com/1vO7iNs522

— Le Tour de France (@letour) 19. Juli 2014

Kategorien: Radsport, Web News